Bald Lieferengpass der Oculus Quest wegen „Novel Coronavirus“?

Manchmal hat man kein Glück und manchmal kommt auch noch Pech dazu. Das es Probleme mit der Lieferbarkeit der Index gibt, ist hinlänglich bekannt, aber nun scheint es auch die Oculus Quest zu treffen.

Die Index scheint ein Hit zu werden, auch ob des teils gesalzenen Preises, aber die Vorproduktion und die Nachfrage wurde offenbar falsch eingeschätzt. Derzeit kann  man sich seitens Steam benachrichtigen lassen, wenn die Lieferbarkeit wieder gegeben ist. Facebook und Oculus hingegen haben fleißig produziert und auch schöne Verkaufszahlen im Weihnachtsgeschäft gehabt, doch nun scheint das gleiche Schicksal den zuckerbergschen Riesen zu ereilen. Allerdings unter etwas anderen Vorzeichen.

Oculus Quest und Touch Controller

 

Ein Corona, bitte!

Der mittlerweile in aller Munde befindliche Corona-Virus, auch „Novel Coronavirus (2019-nCoV)“ genannt, scheint erste wirtschaftliche Einflüsse zu haben. Scheinbar ist die Produktion der Quest davon betroffen und ein Sprecher von Facebook hat folgende Aussage gemacht:

Oculus Quest war in einigen Regionen aufgrund der hohen Nachfrage ausverkauft. Wie bei anderen Unternehmen erwarten wir jedoch aufgrund des Coronavirus zusätzliche Auswirkungen auf unsere Hardwareproduktion. Wir treffen Vorkehrungen, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Produktionspartner und Kunden zu gewährleisten und beobachten die Situation genau. Wir arbeiten daran, die Verfügbarkeit so schnell wie möglich wiederherzustellen.

Wie bei der Index scheint das Problem als Erstes in den Staaten und in Kanada aufzutauchen, denn die Stores in beiden Staaten zeigen momentan auf „Out of Stock“ nach der Rückstandsbearbeitung bei den Lieferungen. Erfahrungsgemäß wird sich diese Situation auch hier bald einstellen, wenn die Produktion in Asien weiter scheinbar massiv durch die Gefahr des Corona-Virus beeinflusst wird.

Wie oder was oder warum oder wie?

Während Facebook sich recht pessimistisch gibt, gibt Amazon auf seinen Webseiten an, dass die Quest angeblich ab dem 16. Februar wieder lieferbar sein soll. Eine offizielle Bestätigung dessen gibt es bisher aber nicht. Ergo scheint der nordamerikanische Markt noch in einer Blase der Unwissenheit belassen zu werden. Hierzulande ist nicht genau bekannt, inwieweit die Lagerkapazitäten den Markt noch bedienen können. Warten wir mal ab, wann die ersten Vorzeichen hier zutage treten.

 

Kleiner Tip am Rande von der WHO in Bezug auf den Corona-Virus:

  • Wenn Sie gesund sind, müssen Sie nur dann eine Maske tragen, wenn Sie sich um eine Person mit Verdacht auf eine 2019-nCoV-Infektion kümmern.
  • Tragen Sie eine Maske, wenn Sie husten oder niesen.
  • Masken sind nur wirksam, wenn sie in Kombination mit häufiger Handreinigung mit Handmassage auf Alkoholbasis oder mit Seife und Wasser verwendet werden.
  • Wenn Sie eine Maske tragen, müssen Sie wissen, wie man sie benutzt und richtig entsorgt.
[amazon_link asins=’B07P6Y5DNT,B07R3N7BTB,B07Y5BMSZH,B0833279WL‘ template=’ProductCarousel‘ store=’vr-legion-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’c45c476e-46fd-4757-8c21-18d9124540fc‘]

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.