Mitbegründer von Oculus verlässt das Unternehmen, Gerüchte um Einstellung der Rift 2

Brendan Iribe und Mark Zuckerberg

Brendan Iribe, Co-Gründer von Oculus, verlässt Facebook und damit Oculus. Gerüchteweise weil die Rift 2 eingestellt wurde, was Facebook umgehend dementierte.

Bei Oculus stehen die Zeichen auf Sturm: Mit Brendan Iribe verlässt ein weiteres Oculus-Urgestein das Unternehmen. Iribe gehörte zu den Chefentwicklern der nächsten Rift-Generation mit dem Codenamen „Half Dome“. Wie Techcrunch berichtet, soll sein Ausscheiden aus dem Unternehmen damit  zusammenhängen, dass Oculus die Entwicklung der Rift 2 einstellen will.

Das dementierte Facebook allerdings umgehend, es werde weiter an PCVR festgehalten, auch wenn der Fokus in der Vergangenheit klar bei mobilen VR-Lösungen lag. Facebook bekräftigt, dass sie an VR glauben, allerdings bestreiten sie auch nicht, dass sich etwas an der ursprünglichen Entwicklungsrichtung der Half Dome geändert haben könnte.

Facebook dementiert Einstellung der Rift 2

Techrush bezieht sich auf nicht näher genannte Quellen bei Oculus. RoadtoVR hingegen sprach umgehend mit anderen Oculus-Mitarbeitern, die ebenfalls bestätigten, dass weiterhin an einem Nachfolger der Rift gearbeitet werden würde.

Iribe selbst hingegen äußerte sich nicht weiter zu seinen Gründen das Unternehmen zu verlassen.

Es ist viel geschehen seit wir Oculus im Juli 2012 gegründet haben. Ich hätte mir nie vorstellen können, wie viel wir erreichen und wie weit wir kommen würden. Und jetzt, nach sechs unglaublichen Jahren, ziehe ich weiter.

Ich bin sehr stolz und dankbar für alles, was wir zusammen erreicht haben. Wir haben eines der größten Forschungs- und Entwicklungsteams der Geschichte zusammengestellt, den ersten Schritt zu echter virtueller Präsenz mit Oculus Rift und Touch geleistet und eine völlig neue Branche inspiriert. Wir haben eine Revolution gestartet, die die Welt in einer Weise verändern wird, die wir uns nicht einmal vorstellen können. […] Ich möchte allen danken, die an dieser großartigen Reise teilgenommen haben, besonders Mark, der an dieses Team und die Zukunft von VR und AR glaubt.

Für mich ist dies die erste echte Pause, die ich seit über 20 Jahren gemacht habe. Es ist Zeit die Batterien aufzuladen, nachzudenken und kreativ zu sein. Ich freue mich auf das nächste Kapitel.

Das klingt nicht nach einem Überwürfnis mit Facebook, allerdings erwähnt er die Rift 2 auch nicht. Was bei Oculus im Hintergrund passiert, bleibt also weiter unklar. Sicher ist nur, dass auf der OC5 vor wenigen Wochen Michael Abrash einige Technologien vorstellte, die für Half Dome in Entwicklung sind. Technologien für eine zweite Rift mit größeren FOV, weniger Screendoor und weiteren sehnsüchtig erwarteten Vorzügen – allerdings wohl alles erst frühestens in drei bis vier Jahren.

PC-VR ist für Facebook weniger wichtig als mobile VR

Facebooks Plan, möglichst schnell möglichst viele Menschen in die virtuelle Realität zu bringen, funktioniert mit PCVR allerdings nicht sonderlich gut. PC-HMDs sind unhandlich, benötigen schon aus Kostengründen (noch) ein Kabel und setzen einen halbwegs schnellen (mit steigenden Auflösungen auch gerne deutlich schnelleren) PC voraus, der sich vor allem in US-Haushalten immer seltener findet. Mit mobilen und ohne PC funktionierenden Lösungen wie Oculus Go und Oculus Quest erschließt Facebook so neue Zielgruppen abseits der klassischen VR-Enthusiasten.

Es ist daher durchaus denkbar, dass auch Half Dome eine andere als die bislang geplante Richtung einschlagen soll – und dass Iribe mit den Änderungen nicht einverstanden war. Wir glauben daher nicht daran, dass die Rift 2 eingestellt wurde, befürchten aber einige Anpassungen für den Massenmarkt, die VR-Enthusiasten ebenfalls wenig gefallen könnten. Trotzdem hoffen wir weiterhin das beste und wünschen Brendan Iribe alles gute auf seinem weiteren Weg – und wir hoffen, ihn auch in Zukunft an VR-Projekten arbeiten zu sehen.

[amazon_link asins=’B07F6WN2LJ,B01LSZCU6M,B077D9NS3V,B071Z4KSY8,B0782RYF81,B073TTMW9M,B01M8KZC93′ template=’ProductCarousel‘ store=’vr-legion-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’617d1abe-d6ba-11e8-85e0-ed135d586f66′]

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.