Red Dead Redemption 2 VR-Mod – vom Macher des GTA V VR-Mods

Wer hätte gedacht, dass ich mich mal mit einer VR-Brille in den Sattel schwingen kann. Wo ihr den Mod findet und wie ihr ihn installiert, findet ihr in unserem Artikel.

Jetzt können wir uns die bleihaltige Westernluft auch in VR um die Nase wehen lassen. Der Modder Luke Ross, der schon sehr bekannt wurde durch seinen GTA V VR-Mod, hat nun seine nächste Überraschung aus dem Hut gezaubert. Heute hat er einen Mod für Red Dead Redemption 2 veröffentlicht. Diesen könnt ihr bisher aber nur über seine Patreon-Seite bekommen, wenn ihr 10 Euro investiert. Aber somit unterstützt ihr den Modder, der wirklich viel Arbeit in seine Mods steckt. Einen kleinen Nachteil hat dieser Mod trotzdem: Ihr werdet eine aktuelle High-End-Grafikkarte wie die RTX 2080 ti, 3070, 3080 oder 3090 (oder vergleichbare Modelle von AMD) brauchen, um das Spiel überhaupt spielbar in eure Brille zu zaubern. Aber es ist dennoch nett, solch einen Mod für die Zukunft parat zu haben. Wie ihr zumindest eine kleine Chance auf aktuelle Grafikkarten habt, lest ihr in unserer GPU-Kaufberatung.

Es wird wohl Zeit sich auf die Jagd nach einer neuen Grafikkarte zu machen.

Wo ihr den Mod findet und anschließend installiert

Solltet ihr doch jemand der Glücklichen sein, die einen leistungsstarken Gaming-PC besitzen oder einfach nur die Welt (den PC) brennen sehen wollen, dann findet ihr hier nun eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wo ihr den Mod herbekommt und wie ihr ihn installiert.

  • Den Mod bekommt ihr auf der Patreon Seite von Luke Ross, die ihr hier findet: Luke Ross Patreon Seite.
  • Dort ladet ihr die Rar-Datei vom Mod herunter und entpackt ihn in das Spielverzeichnis von Red Dead Redemption 2. Dabei ist es völlig egal, aus welchen Store ihr das Spiel gekauft habt.
  • Dann führt einen Doppelklick auf die Datei „RealConfig.bat“ aus und wählt durch Tasteneingabe eine der 5 Grafikoptionen.
  • Danach könnt ihr einfach das Game ganz normal wie immer starten.

Ihr solltet nun das Game in einem viereckigen Fenster sehen und somit wisst ihr, dass der Mod aktiv ist. Eine weitere Sache ist aber zu beachten, wenn ihr die Steam Version benutzt. Stellt sicher, dass unter den Spieleinstellungen (kleines Zahnrad auf der rechten Seite, wenn ihr das Spiel in eurer Steam Bibliothek anklickt) „VR-Kinomodus verwenden, wenn SteamVR aktiv ist“ deaktiviert ist. Die Option befindet sich unter Eigenschaften => Allgemein und dann solltet ihr die Option schon sehen können.

Ein weiterer Punkt ist, dass der Mod ähnlich wie der GTA V VR-Mod  funktioniert. Demnach könnt ihr das Spiel nicht wie richtige VR-Games mit den VR-Controllern spielen, sondern müsst zu  Gamepad oder Maus und Keyboard greifen. Ich selbst empfehle am besten einen kabellosen Controller, wie von der Xbox oder von der Playstation 4.

Das müsst ihr unbedingt deaktivieren, falls ihr die Steam Version benutzen wollt.

Grade kann man das Spiel noch mit Rabatt auf Steam bekommen

Bis zum 31.Mai habt ihr die Gelegenheit das Spiel mit 33% Rabatt (40% Rabatt auf die Ultimate Edition) auf Steam zu bekommen. Egal ob ihr das Spiel in VR spielen möchtet oder doch lieber in Flat auf eurem Monitor bewundern wollt, das wäre eure Chance. Den Link zur Steam-Store Seite verlinke ich euch direkt hier drunter. Dann mal viel Spaß beim Spielen und lasst gerne eure Erfahrungen mit dem Mod unten in den Kommentaren.

Ich kann es kaum erwarten die wunderschönen Landschaften in VR zu bewundern.
Red Dead Redemption 2
Red Dead Redemption 2
Entwickler: Rockstar Games
Preis: 59,99 €

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




2 Kommentare

  1. Also die Anleitung scheint wesentlich einfacher zu sein, als das was ich in der readme zum GTA V mod gelesen habe. Den hätte ich sonst gerne mal ausprobiert.
    Ist eigentlich bekannt, ob der RDR2 Mod auch irgendwann kostenlos wird? Oder gegen Einmalzahlung (ich mag keine Abos)?

    Habt ihr den Mod eigentlich selbst getestet?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.