Unendliche Weite mit Magenta VR und dem Space Special (Sponsored)

Eine weitere Entdeckung in der Magenta Virtual Reality App ist das neue Space Special, das euch in vier einzigartigen Episoden in den Weltraum entführt.

Virtual Reality ist eine durchaus futuristisch wirkende Technologie, die den Nutzer in Sekundenbruchteilen in komplett andere Welten befördern kann. Gewisse Übereinstimmungen mit der Raumfahrt sind da wohl nicht zu leugnen: Hightech und andere Sphären stimmen schon einmal. Zumindest Technologie der jeweiligen Ära – die Weltraum-Missionen der NASA kamen in den 1960er-Jahren mit aus heutiger Sicht doch recht rudimentärer Technik aus.

Einen Blick in den Weltraum und auf die spannende, aber auch gefährliche Arbeit der Astronauten in der Weite des Alls wirft das Space Special von Magenta VR. In den insgesamt vier VR-Filmen fühlt ihr euch mit den unglaublich realistischen 360-Grad-Erlebnissen gerade so, als würdet ihr selbst an den Spacewalks teilnehmen. Eine der Folgen, 1st Step, wurde sogar bei den Filmfestspielen von Cannes in der Sektion Cannes VR mit dem VeeR Future Award ausgezeichnet.

Die Episoden des VR Space Specials

  • 1st Step zeigt euch in beeindruckenden Bildern die Missionen von Apollo 11 und 17. Jeder kennt wohl die Aufnahmen der Mond-Missionen, allerdings in flachen Fernsehbildern oder aus Lehrbüchern. Das Monderlebnis in Virtual Reality ist anders: Hier erlebt ihr dank 360-Grad-Technik die größte Mission der Menschheit fast so, als wärt ihr Teil der Crew. Wenn euch der Aufzug zur Raketenspitze fährt, könnt ihr den Flüssigtreibstoff der mächtigen Antriebsstufen quasi schnüffeln, auch ohne Geruchs-VR.
  • Being an Astronaut gewährt euch Einblick in das Training eines echten Astronauten. Das ist wahrlich kein Zuckerschlecken, denn die Astronauten müssen großem Stress und auch körperlichen Herausforderungen standhalten können. Die Experience begleitet den Franzosen Thomas Pesquet und die amerikanische Astronautin Peggy Whitson zum Astronautentraining auf der Erde im NASA Training Center in Houston (USA). Aber nicht nur das: Dank der ersten außerhalb der Erde gemachten 360-Grad-Aufnahmen könnt ihr euch danach auch in der Internationalen Space Station ISS umschauen. Inklusive des faszinierenden Blickes aus der Cupola der ISS.
  • Overview: A Walk Through the Universe hingegen nimmt euch mit auf eine Reise durch das Universum. In sechs Kapiteln lernt ihr dabei vieles über die Erde, das Sonnensystem und die Galaxie.
  • The Spacewalker ist eine fotorealistische Experience, bei der ihr die russischen Kosmonauten Pavel Belyaev und Alexei Leonov beim ersten Weltraumspaziergang der Welt im Jahre 1965 begleiten könnt. Ihr erlebt aus nächster Nähe wie anstrengend und gefährlich es sein kann, lächerliche fünf Meter zurückzulegen – fünf Meter im Weltraum zurück zum sicheren Raumschiff.
The Spacewalker ist eine der Episoden aus dem Space Special bei Magenta VR.

Als großer Fan aller Weltraumthemen ist das Space Special mein Liebling unter den Magenta VR Contents – es ist unglaublich, die Pioniertaten der ersten Astronauten sehen zu können, als wäre man selbst dabei. Die Größenverhältnisse dank spektakulärer Rundumbilder tatsächlich spüren zu können – sowohl die Größen im Universum als auch die pure Größe einer Rakete. Das ist etwas komplett anderes als Fernsehbilder oder Fotos anzuschauen. Lasst euch das Space Special nicht entgehen – ihr bekommt es in der Magenta VR App der Telekom und könnt es mit mit eurem Smartphone (iOS/Android) oder der Oculus Go bewundern.

Mehr zu Magenta Virtual Reality erfahrt ihr auf der Webseite.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.