Aripi – ein wunderschöner Kurzfilm bei Magenta VR (Sponsored Post)

Der Weltraum, unendliche wei.. – ihr kennt das. Aripi entführt euch auf eine wunderschön animierte Reise mit einem Astronauten.

Stellt euch vor, ihr träumt von eurer Kindheit. Ihr bastelt euch Flügel – und stürzt ab. So beginnt der Kurzfilm „Aripi“, den ihr ab sofort in der kostenlosen Magenta VR-App der Telekom für Android, iOS und Oculus Go sehen könnt.

Notfall im Weltraum

Statt auf dem Boden aufzuprallen, wacht unser Träumer allerdings auf. Es stellt sich heraus, dass er Astronaut in einer Raumkapsel ist. Kurz danach kommt es zu einer Katastrophe an Bord, sodass die Kapsel auf die Erde zu stürzen droht. Doch dann erinnert sich der Astronaut an seinen Traum vom Fliegen..

Es muss ja nicht immer actiongeladenes Gaming sein – Aripi nimmt euch auf eine animierte 360-Grad-Reise mit in den Weltraum.

Wie der für VR konzipierte Film ausgeht, wollen wir euch natürlich nicht spoilern, schaut ihn euch am besten selbst an. Und auch wenn es Aripi in einer 2D-Variante zu sehen gibt – wir wissen alle, wie wenig immersiv ein flacher Film ist und wie viel beeindruckender es wirkt, tatsächlich inmitten der Szene zu stehen. Oder zu fliegen, in diesem Fall. Daher raten wir euch recht dringend zur Nutzung der App und der 360-Grad-Version.

Der erste VR-Film aus Moldawien

Aripi ist nicht nur wunderschön animiert und liebevoll erstellt, es handelt sich zudem um den ersten VR-Film aus Moldawien. Es muss also nicht immer Hollywood sein, wenn es um Filmkunst geht. Dem Team um Produzent und Regisseur Dmitri Voloshin ist mit Aripi ein kleines Kunstwerk gelungen, bei dem ihr einige Minuten lang die Welt vergessen und mit dem unbenannten Astronauten mitfiebern könnt.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.