Desktop-Inhalte in jedem VR-Spiel – DailyVR 2.0 deklassiert OVRdrop, Kauftipp und Verlosung

Desktop-Inhalte in der virtuellen Realität anzeigen lassen – das ging bisher mit OVRdrop eher schlecht als recht. DailyVR 2.0 macht alles besser – hier unser Test.

Nicht nur Youtube-Streamer freuen sich über eine Möglichkeit, Livechats direkt in beliebigen VR-Anwendungen mitlesen zu können. Die Desktop-Overlays von Steam und Oculus lassen sich zwar dafür nutzen, um einen Blick in den Chat zu werfen, muss dafür aber immer das Spiel unterbrochen werden. Und um beim Spielen nebenbei eine Serie zu schauen – gerade bei Titeln wie Elite Dangerous, wo längere Flüge durch prinzipbedingt eher leeres All anstehen, vielleicht eine ganz praktische Sache – eignet sich DailyVR 2.0 ebenfalls.

Bislang gab es nur ein Tool um sich zumindest Chats in VR-Games anzeigen zu lassen: OVRdrop. Das Programm wird allerdings schon seit einiger Zeit nicht mehr weiterentwickelt und es mangelt ihm massiv an Zugänglichkeit – nichts für Einsteiger und sicher nichts für Nutzer, die nicht gewillt sind sich einzuarbeiten. DailyVR 2.0 hingegen ist eingängiger und lässt sich übersichtlicher konfigurieren und nutzen.

DailyVR 2.0 ist das bessere OVRdrop

So könnt ihr beliebige Desktop-Fenster in der VR-Umgebung einblenden. Dabei lässt euch DailyVR 2.0 die Wahl, wo das jeweilige Fenster erscheinen soll und wie es sich in der VR-Welt verhält. Ihr könnt beispielsweise einen Chat auf die Unterseite eines Controllers „kleben“, so dass das Fenster nur zu sehen ist, wenn ihr den Controller neigt. Wählt ihr eine Neigung, die im Spiel so nicht vorkommt, stört das Overlay mit dem Chat im Spiel nicht.

Alternativ kann das Fenster aber auch in eine frei wählbaren Abstand vor oder neben euch in der VR-Umgebung schweben, wie ein mit euch mitfliegender Fernseher quasi. Oder ihr platziert das oder die Fenster frei in eurem Playspace – dann verdecken sie aber mitunter wichtige Spielinhalte. Hier müsst ihr ein wenig basteln, eine Lösung findet sich dank der Flexibilität des Tools aber eigentlich immer.

Um Performance zu sparen, könnt ihr auch die Refresh-Rate der Fenster individuell einstellen. So reicht es bei einem Chat eventuell, wenn er pro Sekunde nur einmal refresht wird, ein Videofenster sollte aber besser mit 60 FPS laufen. Ein Overkill mit fünf gleichzeitig laufenden Videos in einem komplexen VR-Game überfordert aber eh schnell den Rechner und lässt die Spiel-FPS in den Keller gehen, achtet also auf eine sinnvolle Zusammenstellung.

Gesteuert wird DailyVR in der VR durch ein nach Start der App über dem Controller liegendes Overlay mit Bedienelementen. Auf Knopfdruck kann sich der Bedien-Zeiger in Desktop-Fenstern auch in eine virtuelle Maus oder eine virtuelle Tastatur verwandeln, so dass ihr auch Passwortbestätigungen durchführen könnt oder schnell eine Websuche starten fallt ihr bei einem Rätsel nicht weiterkommt. Oder um mit eurer Community im Chat in Verbindung zu bleiben.

Android-Handy in VR einbinden

Eine weitere, durchaus pfiffige, Möglichkeit des Tools ist es, auch Benachrichtigungen von Android-Smartphones (iOS wird noch nicht unterstützt) in VR anzuzeigen. Whatsapp, Mails, SMS, Anrufe lassen sich in eines der Overlay-Fenster einblenden. Wenn ihr das Fenster dann noch so auf der virtuellen Hand anordnet, dass es wie beim Blick auf eine Armbanduhr erscheint, habt ihr eine VR-Smartwatch 😉 .

Konkurrent OVRdrop wird von DailyVR 2.0 in jedem Aspekt geschlagen – der Neuzugang ist zugänglicher, bietet deutlich mehr Funktionen und Einstellmöglichkeiten. Für Streamer dürfte DailyVR 2.0 daher schnell zum Standardtool werden, doch auch reine VR-Gamern bietet das Programm einige praktische Möglichkeiten.

Bei Elite Dangerous einen virtuellen Netflix-Screen ins Cockpit einblenden um bei Routineflügen ein wenig Ablenkung zu haben? Kein Ding. Notfalls ginge sogar ein Videochat mit dem Kumpel. Das Fußballfinale nicht verpassen beim VR-Gamen? Passt. Den spannenden Livestream des Lieblingsyoutubers trotz des dringenden Verlangens nach VR-Gaming nicht verpassen klappt natürlich ebenfalls und dank Tastatur können wir sogar kommentieren – praktisch. Ich habe mir beispielsweise in Vox Machinae einen der Bordmonitore meines Mechs mit einem DailyVR-Overlay belegt und kann jetzt im Mech Filme schauen als wenn der dazugehörige Monitor wirklich dort vorhanden wäre.

Tutorial bei Zitronenarzt

Solltet ihr Fragen zur Einrichtung von DailyVR 2.0 haben: Der Zitronenarzt hat ein Video veröffentlicht, in dem er die Bedienung genauer erklärt und euch auch die Möglichkeiten des Tools zeigt. Sollte euer Interesse geweckt sein: Schaut es euch auf jeden Fall an. Außerdem haben wir einen Key für DailyVR 2.0 für euch – um ihn zu gewinnen, müsst ihr nur unter dieser News einen Kommentar schreiben, wie euch die Idee von DailyVR gefällt. Der Gewinner wird dann am Sonntag, den 07. Juli 2019 unter den bis Samstag 06. Juli 23:59 Uhr eingegangenen Kommentaren verlost. Mehrfachkommentare werden nur einmal gezählt, penetrante Spammer von der Verlosung ausgeschlossen.

DailyVR 2.0 ist aktuell bei Steam um 15% reduziert für nur 9,19 Euro erhältlich, der reguläre Preis beträgt 10,79 Euro

Daily OVR
Daily OVR
Entwickler: TM xR Lab
Preis: 10,79 €

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




9 Kommentare

  1. …das schreibe ich doch gerne was in den Kommentar 😀

    Btw, „DailyVR 2.0“ ist auf Steam zu finden znter „Daily VR“ nehme ich mal stark an, oder gibt es noch eine andere Version?

  2. Sehr schön. Habe heute noch gedacht, das ich so etwas benötige. Wollte mir tatsächlich erst OVRDrop kaufen. Glück gehabt 🙂

  3. Interessantes VR Tool.
    Was mich am meisten interessieren würde, wie gut das in der Praxis wirklich funktioniert in Verbindung mit einem Smartphone. Beim Zitronen Arzt hat das ja nicht so gut funktioniert.
    Anrufe einblenden? Ich kann also wirklich in VR telefonieren? Das wäre ja der Hammer.

  4. Auch neu und gelobt ist das Programm OVR Toolkit was ich mir eigentlich im Sale kaufen wollte.
    Von dem wird auch gesagt das es OVR Drop deklassiert. jetzt frage ich mich natürlich was besser ist von den 2 neuen.

  5. Entschuldigt die verspätete Meldung zur Verlosung – aber besser spät als nie 🙂 . Die unbestechliche Losfee hat André als Gewinner gezogen!

    André, kannst du dich via Discord oder Mail (Adressen stehen hier auf der Seite) bei mir melden für den Key?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.