Gorn bekommt Update mit neuer Map und so etwas wie einer Kampagne

Gorn Update mit Death Pit und Kampagne

Brutale Arenakämpfe, die sich trotzdem nie ernst nehmen – das bietet Gorn schon seit langem. Im neuesten Update könnt ihr auch in der Death Pit prügeln.

Gorn ist eine meiner frühen VR-Lieben, wenn ich es heute starte bekomme ich beinahe so etwas wie Retro-Gefühle. Das bedeutet aber nicht, dass es langweilig geworden ist, manchmal braucht man ja auch eine Abwechslung von Blade&Sorcery. Das aktuelle Update könnte dafür sorgen, dass ihr Gorn wieder aus dem Steam-Ordner kramt.

Neue Arena bei Gorn: Death Pit

Die Entwickler waren nicht faul und haben eine neue Map, die Todesgrube, Death Pit, hinzugefügt. Dort könnt ihr die tumben Gegner noch effektiver verkloppen, vor allem die vielen spitzen Gegenstände an den Wänden sind dabei hilfreich.

Eine richtige Kampagne gibt es zwar weiterhin nicht, der Spieleinstieg wird aber mit ein paar neuen Missionen und etwas mehr, naja, Story wäre übertrieben zu sagen.. gewürzt. Ihr werdet effektiver an die verschiedenen Waffen herangeführt bevor ihr in den Sandbox-Modus geworfen werdet.

Außerdem verspricht der Entwickler Free Lives eine bessere Performance, wir haben beim kurzen Probespielen aber dennoch ein paar Framedrops erlebt. Übertreibt es nicht mit der Blut-Konzentration und den herumliegenden Leichen..

GORN
GORN
Entwickler: Free Lives
Preis: 19,99 €

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.