Die Quest Pro könnte früher kommen als erwartet – Neue Hinweise auf eine Pro-Version und deren Funktionen

In den letzten Quest 2 Updates sind immer mehr Hinweise auf eine Quest Pro und deren Funktionen zu finden.

Eine Pro-Version der beliebten Quest Reihe steht ja schon lange zur Debatte und wurde seitens Facebook schon mehrfach angedeutet. Doch bis auf die Aussage, dass eine Pro-Version irgendwann erscheinen soll, blieben weitere Details weiter hinter verschlossenen Türen verborgen. Weder zum Erscheinungsdatum, noch zu irgendwelchen Funktionen, gab es Äußerungen. Mark Zuckerberg selbst hat nur erwähnt, dass grade Funktionen wie Gesichts- und Augenerkennung wichtig für Social VR werden und er sich solche Funktionen für zukünftige Headsets wünscht. Jetzt haben findige Leute in den letzten Oculus Quest 2 Updates immer mehr Hinweise auf eine Pro-Version der Quest Reihe gefunden. Darunter sind nicht nur Hinweise auf neue Funktionen, sondern auch auf diverse Designänderungen gegenüber der Quest 2. Wir haben für euch nun alle Informationen zusammengetragen und gehen wir erstmal auf die neuen Funktionen ein.

Link zum Reddit-Post, wo jemand diverse Hinweise in den Updatedateien gefunden hat

Link zum Tweet von Basti, der auch viele der Funktionen in den Updatedateien gefunden hat

Next Gen Funktionen der Quest Pro

Gesichtserkennung:

Diverse Einträge in dem v.32 Update der Oculus Quest 2 weisen auf eine Gesichtserkennung hin, die sogar mit dem kürzlich erschienenen Vive Face Tracker mithalten könnte. Die Einträge könnten zu einem Tutorial gehören, welches man durchlaufen muss, wenn man die Quest Pro das erste Mal nutzt. Man wird aufgefordert verschiedene Gesichtsausdrücke, wie Grinsen, wütend Schauen oder auch erstaunt Blicken, für ein paar Sekunden zu halten.

„\“COPY THE DIFFERENT EXPRESSIONS\““

„\“SMILE NATURALLY UNTIL THE CALIBRATION IS COMPLETE. YOU MAY NEED TO HOLD THIS POSE FOR A FEW SECONDS.\““

„\“SHOW AN ANGRY EXPRESSION UNTIL THE CALIBRATION IS COMPLETE. YOU MAY NEED TO HOLD THIS POSE FOR A FEW SECONDS.\““

„\“FROWN NATURALLY UNTIL THE CALIBRATION IS COMPLETE. YOU MAY NEED TO HOLD THIS POSE FOR A FEW SECONDS.\““

„\“SHOW A SURPRISED EXPRESSION UNTIL THE CALIBRATION IS COMPLETE. YOU MAY NEED TO HOLD THIS POSE FOR A FEW SECONDS.\““

„\“FAILED TO CALIBRATE THE EXPRESSION. RETRYING…\““

„\“FACE MOVEMENT ESTIMATION COMPLETE\““

Augenerkennung:

Auch gibt es Einträge, die auf ein Tutorial für die Augenerkennung hinweisen. Hier sollt ihr ein Ziel mit euren Augen verfolgen und am Ende wird dann bestätigt, ob die Kalibrierung der Augenerkennung erfolgreich war.

„\“FOLLOW THE TARGET WITH YOUR GAZE\““

„\“EYE CALIBRATION FAILED\““

„\“EYE MOVEMENT ESTIMATION COMPLETE\““

Dies würde auch zu Mark Zuckerbergs Aussage passen, die er in einem Interview vom März 2021 von sich gegeben hat. Leider ist das Interview hinter einer Paywall. Falls ihr es trotzdem lesen mögt, könnt ihr es hier finden. Generell ist aber klar, dass ein zukünftiges Headset von Facebook Gesichts und Augen-Erkennung erhalten wird.

“One of the things that I’m really excited about for future versions is getting eye tracking and face tracking in, because if you’re really excited about social presence, you want to make sure that the device has all the sensors to really kind of animate realistic avatars so you can communicate well like that,”

deutsche Übersetzung:

„Eines der Dinge, auf die ich mich bei zukünftigen Versionen (der Quest) wirklich freue, ist die Integration von Augen- und Gesichtserkennung, denn wenn man sich wirklich für soziale Präsenz interessiert, möchte man sicherstellen, dass das Gerät über alle Sensoren verfügt, um realistische Avatare zu animieren, damit man auf diese Weise gut kommunizieren kann.“

Neues Design und neue Controller

Folgende Zeilen wurden auch in diversen Quest 2 Updates seit v.29 gefunden. Sie weisen darauf hin, dass ein neues Oculus Headset einen IPD-Slider haben könnte. Laut den Anmerkungen in den Updatedateien hat das neue Headset auch ein Linsen-Relief, um die Linsen näher an die Augen zu platzieren. Das kennen wir unter anderem schon von der Valve Index und den HTC Vive Headsets. Zudem klingt es so, als würde das Headset einen völlig überarbeitetes Kopfband bekommen. Als kleinen Bonus bekommen wir wohl auch aufladbare Controller, wie wir das auch von anderen Headsets her kennen. Im Vergleich zum eher spartanischen Handtracking der Quest 2, soll dies auch weitaus verbessert werden. Sogar so weit, dass wir unsere Hände anstelle von VR-Controllern in Spielen nutzen können. Alles in allem durchaus ein Upgrade, was den Pro-Status gegenüber der Quest 2 rechtfertigen würde.

IPD-Slider?

Lens Spacing

Move the slider left or right until the green lines are not blurry.

Slide the lenses closer together or further apart to improve visual clarity.

Adjust Lens Spacing if Needed Use the slider on the bottom left of the headset to align the lenses with your eyes.

Neues Kopfband?

Headset Fit

Turn the wheel left or right to adjust tightness. The front padding should fit directly over your forehead

Linsen-Relief

Adjust Lens Depth

Press and hold the depth button and move the headset closer or further away from your face. The lenses should be close to your eyes, but not cause discomfort.

Aufladbare Controller?

Place the headset and controllers on the charger, but don’t go too far! You’ll hear a sound when the update is finished.

Verbessertes Handtracking?

Quest Pro estimates your hand size and how they move so you use your hands instead of controllers in VR.

Neues Headset nicht mehr in weiter Ferne?

Die neuen Funktionen scheinen durchaus schon plausibel und im Bereich des Möglichen zu sein. Doch die eigentliche Frage ist ja, wie lange wir noch auf die Quest Pro warten müssen. Während wir hier nur in unsere Kristallkugel blicken können, sollte durchaus sicher sein, dass wir zur nächsten Facebook Connect um einiges schlauer sein werden. Diese findet am 28. Oktober 2021 statt. Ihr könnt euch also schon Mal den Termin im Kalender vermerken. Eines ist aber klar, dass Facebook schon länger die Funktionen einer Pro-Version in den Updatedateien anmerkt. Somit könnte ein früheres Erscheinungsdatum durchaus möglich sein. Wir sind jedenfalls gespannt und freuen uns auf die Facebook Connect im Oktober.

Am 28. Oktober findet die Facebook Connect 2021 statt.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




1 Kommentar

  1. Bin sehr gespannt, was es an Neuerungen gibt. Habe eine Quest 1 und die Quest 2 habe ich übersprungen aber bei der Quest 2 Pro könnte ich schwach werden 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.