Quest 3/Pro Leaks! – Potenzielle Bilder und Spezifikationen eines Quest 2-Nachfolgers aufgetaucht

In den letzten Tagen gab es immer mehr Informationen und auch Bilder von potenziellen Produkten aus dem Hause Facebook.

Am 28. Oktober ist es endlich so weit. Facebook hält dann ihre jährliche Facebook Connect Veranstaltung ab, wo sie für gewöhnlich über die Zukunft von VR/AR sprechen und ihre neuen Produkte vorstellen. Dieses Jahr ist die lang erwartete Ankündigung des Quest 2 Nachfolgers ein spannendes Thema. Nun gab es in den letzten Tagen mehrere Leaks, die unter anderem ein neues Headset und auch neue Controller eines Quest 2-Nachfolgers gezeigt haben. Viele dieser Informationen stimmen mit vorherigen Leaks überein und könnten wirklich zu einem neuen Headset der Quest-Reihe gehören. Wir fassen nun alle Informationen und Leaks für euch zusammen.

Mark Zuckerberg hat schon angedeutet, dass wir neue Produkte auf der Facebook Connect 2021 zu sehen bekommen.

Mögliche Spezifikationen der Quest 3/Pro

Vor zwei Tagen hat ein Reddit-Nutzer mit dem Namen „Samulia“ in einem Post diverse Spezifikationen eines neuen Quest Headsets genannt. Er hat zwar nur angedeutet, dass er die Informationen geträumt habe, doch ist das ein oft genutzter Term für Leaks, um rechtlichen Folgen zu entgehen. Kommen wir nun zu den möglichen Spezifikationen und Features.

Spezifikationen:

Interner Name: Seacliff/Arcata Standalone Headset

Displays: Pixel level local dimming. Gute Schwarzwerte, Farben und Kontrast ohne Black Smearing. Gleiche Auflösung wie die Quest 2

Laser Projector: Für Tiefenwahrnehmung, fürs Tracking oder Passthrough.

Starlet Controller: Genaues Fingertracking, Multi Haptics, Fingerabdruck Sensor, vielleicht kein Tracking Ring für mehr Handfreiheit

7 Kameras: 2 Kameras außen, um bestmögliches Tracking zu gewährleisten. 1 Kamera für Color Passthrough und zwei Kameras innen für Augen- und Gesichtserkennung

Mögliche Funktionen: Color Passthrough und Mixed Reality, Color 3D Avatar Scanning, 3D Environment scanning und sharing

All diese Funktionen sind im Raum des Möglichen und werden auch von anderen Leaks gedeckt. Ein potenzielles Headset mit diesen Funktionen wurde auch angeblich von Facebook in einem Fragebogen erwähnt, zu dem wir jetzt kommen.

Die Daten, die der Reddit-Nutzer Samulia nennt, sind schon ziemlich detailliert.

Fragebogen rund um ein neues Headset

Angeblich gab es einen Fragebogen zu neuen VR-Produkten, der unter anderem auch den potenziellen Quest-Nachfolger zeigt. Oft würde man solche Leaks als unglaubwürdig abstempeln, doch die genannten Spezifikationen, das abgebildete Headset und auch die gezeigten Controller stimmen mit Patenten und anderen Leaks überein. Grade das Aussehen des Headsets und dessen Controller fallen sofort ins Auge. Das Headset wirkt wie eine schmalere Quest 2 mit einem eingebauten Elite-Riemen. Die Controller sind der Quest 2 sehr ähnlich, nur weisen keine Trackingringe auf. Dies wurde auch von Reddit-Nutzer „Samulia“ bestätigt, der in einem anderen Beitrag 3D gerenderte Controllermodelle ohne Trackingring gezeigt hat. Den Reddit Post findet ihr hier. Mir fällt vor allem der niedrige Preis von 349 Dollar auf, der durchaus im Interesse von Facebook liegen könnte. Für die Spezifikationen wäre es ein tolles Angebot für alle potenziellen VR-Nutzer.

Dies ist angeblich ein Bild des „Product X“ Fragebogens.

Ein weiteres Detail ist auch, dass das Headset bereits in offiziellen Patenten von Facebook aufgetaucht ist. Das Patent von Juli 2021 könnt ihr hier einsehen. Es zeigt exakt das oben gezeigte Headset, was im Fragebogen zu sehen ist. Dies könnte ein weiterer Hinweis darauf sein, das die gezeigten Leaks der Wahrheit entsprechen.

Eine Abbildung eines möglichen Facebook-Headsets, aus einem neuen Patent.

Controller ohne Tracking Ring

Die zuvor gezeigten Quellen und Bilder haben vor allem ein Detail. Einen neuen Quest Controller, der völlig ohne Tracking Ringe auskommt. Viele dachten zunächst, dass dies eher ein lausiger Photoshop-Job wäre und man den Bildern nicht trauen könnte. Doch ein Oculus Mitarbeiter hat in diesem Reddit-Kommentar bestätigt, dass sie an Controllern ohne Tracking Ringe arbeiten. Dies untermauert die genannten Leaks umso mehr und ich kann es kaum erwarten, was wir am 28. Oktober zu sehen bekommen. Doch wie mit allen Leaks oder Behauptungen, sind diese erst wahr, wenn sie von offizieller Seite bestätigt werden. Würdet ihr euch eine Quest3/Pro zulegen, wenn die genannten Spezifikationen stimmen? Lasst gerne einen Kommentar da.

 

Controller ohne Tracking Ringe sind also möglich?

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




1 Kommentar

  1. Ja die Quest 2 hat ein hervorragenden Software Support und mit Link Sharpening ein noch besseres Bild und wenn ich jetzt sehe, das die Auflösung nochmal gesteigert wird und viele neue Funktionen dazu kommen, spricht nichts dagegen außer der Facebook Login Zwang und die Daten, die erhoben werden könnten. Facebook ist und bleibt ein hate love.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.