HTC Vive Pro Eye in Deutschland für 1.649 Euro verfügbar – in den USA nicht

HTC hat heute die Vive Pro Eye mit integriertem Eyetracking auf den Markt gebracht – zuerst in Europa, nicht in den USA.

Zuerst die Warnung: Die neue HTC Vive ist keine für Gamer gedachte VR-Brille. Die Vive Pro Eye ist im Grunde eine HTC Vive Pro mit integriertem Eyetracking von Tobii. Ohne „nur“, denn damit ist HTC als erster Hersteller mit einer serienmäßig integrierten Eyetrackinglösung auch für Endverbraucher auf dem Markt. Hersteller wie StarVR und Xtal arbeiten zwar ebenfalls mit Eyetracking, richten sich preislich aber sogar noch weniger an Endanwender als HTC mit der Pro Eye.

Für die technischen Daten bedeutet das gewohnte Werte: Die OLEDs der Vive Pro Eye lösen mit 1.440×1.600 Pixeln pro Auge auf, neue Linsen gibt es nicht. Die HTC Vive Pro Eye wird inklusive Lighthouse 2.0 und Vive Wands in der Version 2.0 ausgeliefert.

In Deutschland verfügbar, nicht in den USA

Das wirkt sich auf den Preis aus: Das Set kostet beim deutschen Händler Alternate 1.649 Euro. Die Vive Pro mit Lighthouse 2.0 wird für 1.399 Euro angeboten – das integrierte Eyetracking kostet euch also 250 Euro Aufpreis. Während Hersteller wie HP bei der Reverb mit Lieferproblemen kämpfen ist die HTC Vive Pro Eye zumindest bei Alternate verfügbar. Das ist von daher beachtlich, weil HTC damit Europa den USA vorzieht, wo die Pro Eye noch nicht angeboten wird. RoadToVR mutmaßt, das könnte mit dem Handelsstreit der USA mit China zu tun haben.

Software, die von Eyetracking Gebrauch macht ist zumindest für Gamer aber noch schwer zu finden und wir befürchten, dass auch die primär für Businesskunden und Arcades gedachte Vive Pro Eye nur wenig daran ändern dürfte – zu hoch fällt der Preis für einen Erfolg abseits technikinteressierter Enthusiasten oder Unternehmenskunden aus.

Wenn ihr den Aufpreis nicht scheut: Die Vive Pro Eye ist natürlich zu SteamVR kompatibel, so dass jedes dort verfügbare VR-Game natürlich problemlos läuft. Ein größeres FoV wie bei Valves Index oder den Pimax-HMDs gibt es aber ebensowenig wir eine deutlich erhöhte Auflösung wie bei HP Reverb.

–> HTC Vive Pro Eye Set mit Lighthouse 2.0 und Wands 2.0 für 1.649€ bei Alternate

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.