Oculus Quest 2 könnte Support für 120 Hz bekommen

Bislang war ein Nachteil mobiler VR-Brillen die etwas geringere Refreshrate gegenüber PC-VR. Oculus will das offenbar ändern.

Während die erste Oculus Quest noch mit 72Hz auskommen musste, schafft die Oculus Quest 2 (in Deutschland leider nicht offiziell erhältlich) bereits 90 Hz. An die 144 Hz einer Valve Index oder die noch höheren (Beta-)Refreshrates bei Pimax reicht das allerdings noch nicht heran. Bei einer Q&A (Frage- und Antwortrunde) gab es allerdings Hinweise auf noch mehr Wiederholrate für Quest 2.

Der Vizepräsident der Facebook Reality Labs, Andrew „Boz“ Bosworth, machte zwar keine definitiven Aussagen dazu – auf eine Frage, ob ein Update auf 120 Hz denkbar wäre, reagierte er allerdings vielsagend mit „Daumen hoch“. Besser als nichts?

120 Hz hat auch Nachteile

120 Hz bedeutet allerdings auch Nachteile – grafisch anspruchsvolle Spiele werden die dafür idealerweise nötige Bildrate nur schwer erreichen. Außerdem steigt der Stromverbrauch des Displays (und gegebenenfalls auch des SoCs durch Mehrarbeit). was sich in niedrigerer Akkulaufzeit niederschlagen dürfte. 120 Hz könnten wir uns aber gut im Oculus Home und auch bei grafisch weniger komplexen Spielen vorstellen – ein flottes Rennspiel mit abstrakter Optik könnte davon stark profitieren. Zumal höhere Wiederholraten einigen Nutzern auch helfen, weniger Motion Sickness zu entwickeln.

Leider ist Oculus Quest 2 noch immer nicht offiziell in Deutschland verfügbar. Schuld sind vorauseilende Maßnahmen von Facebook gegenüber der deutschen Kartellbehörden – die Verknüpfung von Facebook- und Oculus-Account wird wohl noch länger für Ärger sorgen. Unpraktisch ist nur, dass es aufgrund dieser Situation aktuell so gut wie gar keine VR-Brillen zu kaufen gibt. Es sei denn, ihr importiert euch die Hardware beispielsweise via Amazon Spanien, Italien oder Frankreich.

Quelle: RoadtoVR

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.