Pimax 5K+, Pimax 8K: Sebastian im Interview mit Pimax-Gründer Robin Weng

Die Pimax 8K M1 ist bei Sebastian angekommen!

Sebastians Alternative Realitäten hat für euch ein exklusives Interview mit Pimax-CEO Robin Weng über die Pimax 5K+ und die Pimax 8K.

Dieses Wochenende findet in Berlin nicht nur die IFA statt sondern auch das Backer-Meetup von Pimax. Dort werden sowohl die überarbeitete Pimax 5K+ als auch die Pimax 8K in der aktuellen und wohl auch finalen M2-Version gezeigt.

Backer-Meetup Pimax 8K in Berlin
Ein wenig improvisiert wirkt es ja schon beim Backer-Meetup von Pimax in Berlin. (Bild: Carlos Ricardo Sánchez)

Sebastian ist neben VoodooDE einer der beiden deutschen Pimax-Tester und konnte zudem in der letzten Zeit zusätzlich auch die XTAL als auch StarVR One ausprobieren – gute Voraussetzungen für einen adäquaten Vergleich der kommenden VR-Brillen.

Als Multitalent führt Sebastian das Interview auf chinesisch, übersetzt aber zumindest auf englisch. Gebt euch also Mühe und schenkt ihm Abos bei seinem deutschen Kanal damit der englischsprachige Kanal Mixed Reality TV nicht immer bevorzugt wird 😉 .

Zusammenfassung des Videos zur Pimax 8K und Pimax 5K+

Im Interview sprechen Sebastian und Robin über die überarbeitete Pimax 5K, die unter dem Namen Pimax 5K+ ein neues Display mit höherer PPI (aufgrund der Panelgröße, nicht aufgrund höherer Auflösung) und besserer Bildschärfe bekommen hat. Im Handel sollen beide Versionen erscheinen, allerdings wird die Pimax 5K+ etwas teurer.

Backer der Pimax 8K können zur Pimax 5K+ wechseln und bekommen den Preisunterschied in Höhe von 100 US-Dollar in Form von Zubehör erstattet.

Wer beim Kickstarter zugeschlagen hat, wird die Pimax 8K oder Pimax 5K bereits Ende September per Tracking verfolgen können: Die Auslieferung soll noch diesen Monat beginnen und alle Backer sollen ihre VR-Brille noch vor Weihnachten erhalten. Immerhin: Nur 11 Monate später als ursprünglich angekündigt.

Die Stillschweigeerklärung, NDA, zur Pimax 8K M2 fällt am 16. September. An diesem Tag werden wir also ausführliche Reviews von Sebastian und VoodooDE erwarten können.

 

 

 

Einige der Links in dieser News sind unter Umständen sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

5 Kommentare

  1. „Wir schreiben hier gerade VR-Geschichte in Berlin“ sagt Sebastian und ich muss ihm recht geben 🙂 . StarVR, Pimax 5K+ und 8K – von wegen „VR ist tot“ 😀

  2. Ja, das stimmt schon, aber das Problem ist, ich kann es „immer noch“ nicht kaufen. Ankündigungen und Vorstellungen in Bezug auf VR andauernd und schon gefühlt seit zwei Jahren. Aber wo sind die Sachen? Wann endlich definitiv verfügbar?

    Pimax 8K
    YI Horizon VR180 Kamera
    Knuckles Controller
    Oculus Santa Cruz
    Und von den ganzen Handschuhen und Daten Anzügen ganz zu schweigen.

    Und überhaupt, wo bleiben die ganzen Next Gen VR Brillen? Und so wie das aussieht, wird wahrscheinlich selbst die pimax 8K als Komplettset erst in einem Jahr verfügbar sein, wenn überhaupt. Denn versprochene Termine konnte pimax bis jetzt ja nicht annähernd einhalten.

    Und dann sehe ich auch noch die neue Windows mixed reality Brille von Acer, OJO 500. Null Innovation mit lächerlichen Gimmicks, dafür aber noch teurer.

    Also ich bin momentan von VR ein wenig enttäuscht und habe wirklich Angst, dass es sich zum Nischendasein entwickelt bei diesem Fortschritt. Wird dann sowas wie diese Nvidia 3D Shutter Brillen für Gaming Monitore, gibt es zwar schon seit etlichen Jahren, aber kaum der Rede wert.

    Ich hoffe meine Samsung Odyssey hält noch mindestens zwei Jahre, denn momentan sehe ich nichts bezahlbares in Aussicht, was mich dazu bewegen könnte mein VR equipment aufzurüsten

  3. Hallo, ich bin auch backer der 8k und bin jetzt doch positiv überrascht.
    Hab Sie eigentlich schon abgeschrieben.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, wenn die Pimax kommt, was ich damit mache als Oculus Rift Benutzer. Ohne Basisstationen und Controller nutzlos.

    Gebraucht gibt es kaum was und 2 Controller sind ca. 260€ + 2 Basisstationen, da ist man locker mindestens wieder 400€ los.
    Da lohnt es sich ja fast mehr das Vive Kompletset bei Alternate für 499€ zu kaufen. Und die Brille selbst dann zu verkaufen.

    Echt schwierige Situation. Die Controller von Pimax sollen frühstens Q2 2019 erscheinen.

    Was würdet ihr jetzt raten?

    • Das ist wirklich eine sehr gute Frage und auch ich als Samsung Odyssey Benutzer stelle mir die.

      Ich hatte lange Zeit die HTC Vive 1 gehabt und kann dir nur sagen, die Qualität der Controller ist grauenhaft. Meine waren ca 5 Mal in der Reparatur wegen Trigger Tasten und Touchpad. Die neuere Generation mit den blauen Handschlaufen ist besser, aber nicht einwandfrei.

      Also ich würde eine HTC Vive auf gar keinen Fall privat gebraucht kaufen, wegen der Garantie. Und auch neu nur bei einem Händler meines Vertrauens (ja nicht bei HTC), der bei Garantie Fällen nicht rumzickt. Mit Alternate habe ich persönlich schlechte Erfahrung gemacht, nicht annähernd die Servicequalität von Amazon.

  4. Ob Pimax auch noch hätte besser werden können, wenn sie wie bei der StarVR One 2,5 Jahren an den Linsen gearbeitet hätten? Also noch 1,5 Jahre mehr als jetzt…
    Können und werden die nach Erscheinen noch an den Linsen arbeiten, und man kann sich später evtl. mal besseren Ersatz zulegen?

    Ärgerlich wäre, wenn die Controller wirklich erst Q2 21019 geliefert werden.
    Auch wenn man Vive hat. Denn die wollte man ja evtl. komplett verkaufen.
    Aktuell kann man sie zum gleichen Preis verkaufen den man selbst vor evtl. 1,5 Jahren bezahlt hat.
    Wer weiß wie das bei Lieferung der Pimax-Controller aussieht.
    Sogar eine 980Ti kann man vor rund einem Jahr für €275 gekauft haben, und bekäme heute auch €275.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.