Pimax 8K – Neue Hinweise auf die Qualität bei Sebastians Alternative Realitäten

Die Pimax 8K verspricht hohe Auflösung mit 200 Grad FOV

Die VR-Brille Pimax 8K befindet sich bei den ersten Testern, Sebastian gehört dazu. Und er plaudert in seinen Livenews ein wenig über die Brille.

Update 29. Juni: Inzwischen hat sich Pimax selbst zu Worte gemeldet und einige Punkte zum FOV und der beginnenden Massenproduktion erklärt. Wir haben es in einer neuen News zusammengefasst.

Unter VR-Enthusiasten ist der Hype um die Pimax 8K ungebrochen: Das erfolgreiche Kickstarter-Projekt soll beeindruckende technische Daten bieten und Oculus sowie HTC das Fürchten lehren. Oder doch nicht? Viel ist über den aktuellen Stand der Entwicklung nicht bekannt.

Zwar haben insgesamt 10 Backer der Kickstarter-Aktion die Chance bekommen, die Pimax 8K vorab zu testen, allerdings dürfen sie aufgrund eines Non Disclosure Agreements (Verschwiegenheitserklärung) nicht darüber berichten.

Der Youtuber Sweviver hat allerdings bereits einige Tweets mit Hinweisen auf das VR-Erlebnis mit der Pimax 8K veröffentlicht und nun hat sich auch der deutsche Tester und VR-Legionär Sebastian in seinen Live-News zu Worte gemeldet.

Pimax 8K mit beeindruckenden technischen Daten

Doch beginnen wir mit den bereits bekannten Fakten zur Pimax 8K. Die VR-Brille setzt wie schon das Vorgängermodell Pimax 4K mitnichten auf ein 8K-Display sondern auf zwei Bildschirme mit je 3.840 x 2.160 Bildpunkten Auflösung (die Pimax 4K nutzt 2x 2K). Die Bildwiederholrate soll mit 80Hz etwas unter der von Rift und Vive (90Hz) liegen. Wer sich nun Sorgen um flüssige Bildraten bei 2x 4K mit 80 Hz macht: Pimax nutzt einen Trick und steuert die VR-Brille nicht mit der nativen Displayauflösung sondern mit lediglich 2.560 x 1.440 Bildpunkten an.

Das Bild wird dann intern auf die Displayauflösung hochgerechnet – der Vorteil des pixelgitterfreien Bildes bleibt erhalten und sichtbar unschärfer dürfte die Darstellung auch nicht ausfallen. Erst die Pimax 8K X soll mit der vollen Displayauflösung arbeiten – flüssig dürfte das aber selbst mit den kommenden Geforce-Grafikkarten nur selten klappen. Schon die Pimax 8K stellt hohe Anforderungen an die GPU.

Beeindruckend ist aber nicht nur die hohe Auflösung sondern vor allem der hohe horizontale Betrachtungswinkel – Field of View (FOV) – von 200 Grad. Während Oculus Rift, HTC Vive, PSVR und WMR den Blick wie aus einem Taucherhelm bieten, soll bei der Pimax 8K das volle Sichtfeld des menschlichen Auges genutzt werden.

Sebastian ist beeindruckt von der Pimax

In seiner sonntäglichen Livesendung bei Youtube plauderte Sebastian von Sebastians Alternative Realitäten ein wenig über seine Erlebnisse in den letzten Tagen mit der Pimax 8K. Da er zu den wenigen auserwählten Testern gehört, hat er viel Zeit mit der Pimax verbracht und auch regelmäßig seine Erlebnisse an das Unternehmen übermittelt.

Als er dann aber für einen Livestream mit seiner Samsung Odyssey gespielt hat, fiel ihm der technische Fortschritt der Pimax 8K offenbar sehr schnell auf.

Und ich dachte „Ach du Scheiße! Ist das schlecht!“

Er ist nach den wenigen Tagen laut eigener Aussage so stark an die Pimax 8K gewöhnt, dass ihm der Rückschritt zur Odyssey vorkam wie der Schritt von einem 4K-Fernseher auf FullHD. Wie wäre ihm wohl der Schritt auf die Oculus Rift oder HTC Vive vorgekommen? Er bezieht sich übrigens auf das FOV, siehe auch seinen Kommentar unter dieser News.

Ab Minute 28:40 im Video könnt ihr selbst hören was er zu sagen hat. Auch zum großen FOV macht er Andeutungen.

Auch Sweviver macht Andeutungen zur Pimax 8K

https://twitter.com/SweViver/status/1009083835307479040

Allerdings scheint nicht jeder Tester mit der Qualität der Pimax 8K einverstanden zu sein. Im Rahmen der E3 durften offenbar einige Besucher mit einem Pimax-Setup spielen, einige davon sahen sich von der NDA wohl unbeeindruckt. So wurde unter anderem über schwammiges Tracking (es wurde nur eine Lighthouse-Station genutzt) und über Bildfehler im peripheren Sichtfeld durch die Linsen berichtet. Auch die IPD-Einstellung schien bei einem Tester nicht gut funktioniert zu haben, klagte ein zum Schielen gezwungener Reddit-Nutzer.

Was denkt ihr über die Pimax 8K? Zugegeben, wir würden alle lieber wissen was Sebastian und Voodoo denken, die haben die Brille schließlich vor sich liegen. Dennoch: ist der Hype eurer Meinung nach berechtigt oder nicht?

[amazon_link asins=’B0758HPMQ6,B0739Z7W8G,B073X8N1YW‘ template=’ProductCarousel‘ store=’vr-legion-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’c0663a09-7803-11e8-ab47-af16acf3a71a‘]

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

3 Kommentare

  1. Ja, ich bezog mich da auf den FOV der Odyssey. Allgemein ist die Odyssey super, aber wenn man tagtäglich 200° FOV spielt sind 110° ein krasser Rückschritt! 🙂

  2. Ach Sebastian, wie ich dich beneide, meine Pimax 5K wird sicher noch etwas auf sich warten lassen, aber dann starte ich mit Elite richtig durch. 😉

    MG

  3. Als newsmäßig ausgehungerter Backer freut mich ja jeder Infofitzel. Ich schließe aus Sebastian Lang´s Kommentar, daß die Verzerrungen, von denen die 2 Messebesucher berichtet haben, entweder nur marginal sind oder sogar nur auf falsche ipd-Settings zurückgehen. Sweviver deutete ja sowas im Pimax-Forum an, daß nämlich der genaue IPD-Wert enorm wichtig wäre und man deshalb vielleicht professionell messen lassen sollte, bevor man die Pimax aufsetzt.

    Grüße und Danke für Eure Zusammenfassung

    kellerbach

1 Trackback / Pingback

  1. Pimax mit neuen Informationen zur Pimax 8K - anpassbares FOV, Massenproduktion

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.