Quake und Beat Saber Custom Songs mit Oculus Quest spielen mit Sidequest

Oculus Quest ist praktisch aber es fehlt ein wenig an Flexibilität bei der Software. Sidequest lässt euch mehr Wahl – sogar Quake mit 6DOF geht kostenlos.

Das originale Quake von id Software auf der Oculus Quest zocken? Das geht und ist sogar kostenlos – zumindest wenn ihr euch mit der Shareware-Episode des Klassikers begnügt. Das kostenlose Tool Sidequest ermöglicht euch aber nicht nur Spiele wie Quake abseits des Oculus Stores zu installieren sondern ermöglicht auch bequem das Einfügen von Custom Songs in Beat Saber auf der Quest.

Sidequest, alleine für den Namen haben die Entwickler Anerkennung verdient. Und wie so oft bei Games sind die Sidequest mitunter spannender als die Mainquest. Besorgt euch also ein USB-Anschlusskabel zum PC, schnappt euch die Quest, ladet Sidequest herunter und ölt schon mal den Drehstuhl (oder stellt Snap- oder Smoothturn in den Optionen an)

Während andere Sideloadprogramme umständlich per Eingabeaufforderung in Textform bedient werden müssen, bietet euch Sidequest eine grafische Oberfläche für Windows. Mosert Windows bei der Installation über eine verdächtige Anwendung: Klickt auf „Weitere Informationen“ und schon erscheint der Dialog „trotzdem installieren“.

–> Download von Sidequest auf GitHub (Quake ist bereits enthalten)

Quake per Sideload auf Oculus Quest

Eure Oculus Quest muss für die Sideloads im Entwicklermodus laufen. Diesen aktiviert ihr in der Oculus App nachdem ihr das Headset gekoppelt habt. Oculus verlangt allerdings einmalig die Angabe eines Namens für ein (fiktives..?) Gamestudio, anschließend ist der Modus aber jederzeit ohne weitere Formalitäten nutzbar.

Ist Sidequest gestartet könnt ihr in der Übersicht direkt Quake Quest auswählen und mit Klick auf die drei Punkte installieren – das ebenfalls enthaltene Quake Go bietet nur 3DOF-Steuerung, die Quest-Variante 6DOF. Sollte die Installation fehlschlagen: Schaut mal in eure Quest, dort müsste ein Fenster erschienen sein, das ihr bestätigen müsst.

Im Anschluss dauert die Installation der in Sidequest enthaltenen APK nur wenige Sekunden, ihr könnt dann die Verbindung trennen und sofort loslegen. Die Quest muss zum Spielen aber im Entwicklermodus sein und ihr findet die Programme in der Bibliothek etwas versteckt unter „unbekannte Quellen“.

Retro-Flashback in Virtual Reality

Quake Quest ist ein Port der Shareware-Version des Klassikers des Teams rund um John Romero und John Carmack – letzterer arbeitet inzwischen als Entwickler bei Oculus, was Quake eine weitere nostalgische Daseinberechtigung gibt. Auf den genialen Soundtrack der Nine Inch Nails müsst ihr allerdings verzichten (oder ihn beim Spielen auf der Stereoanlage abspielen). Auch auf mehr als die erste Spiel-Episode.

Seid ihr schon mal durch die Levels von Quake gelaufen? So richtig, mit euren eigenen Beinen? Geht, ist geil. Ansonsten gibt es freie Bewegung per Stick sowie Snap- oder Smooth-Turn.

Der Waffenwechsel über die Grip-Tasten funktioniert zwar gut, reagiert aber vielleicht etwas zu sensibel auf versehentliches Grip-Antippen. Ansonsten handelt es sich bei Quake Quest um eine tolle kostenlose Erfahrung, die nicht nur Retro-Fans glücklich machen dürfte. Denn auch 2019 versteckt sich hinter dem Spiel ein beinharter Shooter, der durch VR nur noch immersiver und auch etwas schwerer wird.

Beat Saber modden mit Sidequest

Primär dürfte Sidequest aber wohl als Modding-Tool für Beat Saber zum Einsatz kommen. Mit dem Programm lassen sich für die PC-Version von Beat Saber gebastelte Custom-Songs auch in die Quest-Version des Spieles einfügen. Aber Vorsicht: Üblicherweise müsst ihr damit bei jedem Update des Spieles wieder von vorne beginnen und mitunter auch etwas warten, bis die Community das Spiel wieder modfähig gestaltet hat. Sidequest erleichtert das aber durch eine einfache Installation und die grafische Oberfläche.

Mit Custom Songs steht Beat Saber auf Oculus Quest der PC-Version kaum nach – nur einige Songs mit ausschweifendem Schwierigkeitsgrad könnten sowohl das Tracking als auch die Leistung der Quest überfordern.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.