Relax – In der Virtual Reality entspannen mit Magenta VR (Sponsored)

VR ist vielseitig wie kaum eine andere Technologie – je nach App könnt ihr euch gruseln, miteinander messen oder einfach entspannen. Wie mit den Relax Sessions in der Magenta VR App.

Möglichkeiten, um einmal richtig abschalten zu können, sind rar aber dringend nötig. Stress überall – ob Pandemie, Jobängste, anstrengende Kollegen oder der fiese Drängler auf der Autobahn. Umso wichtiger, auch einmal runterzukommen, sich bei entspannender Musik in einer beruhigenden Umgebung fallen zu lassen.

Die bei Magenta VR verfügbaren Entspannungsvideos wurden vom Softwareunternehmen Magic Horizons entwickelt und bieten mehr als nur hochauflösende 360-Grad-Umgebungen mit entspannenden Impressionen, sondern auch binaurale Musikuntermalung.

Im Zusammenspiel aus den stereoskopischen Rundumaufnahmen in bis zu 4K-Auflösung sorgen die Klangwelten fürs komplette Eintauchen in die Relax-Welt. Spieler von Beat Saber kennen es: Abschalten geht bei der richtigen Mischung aus Ton und Bild am besten. Nur dass ihr hier relaxen könnt und nicht wild mit den Armen fuchteln müsst oder solltet.

Schwimmen und entspannen. Mit Delfinen. In VR. Was für Argumente braucht ihr denn noch, bitte?

 

Christian Stein, Lehrbeauftragter für das Basisprojekt Virtuelle und reale Architektur des Wissens, IBI an der HU Berlin sagt dazu:

Der Ansatz von Magic Horizons, binaurale, orchestrale musikalische Erfahrungen in Verbindung mit stereoskopischen Bildern in Virtual Reality zu schaffen, zielt damit auf Entspannungswirkung, Stress- sowie Angstreduktion ab.

Und tatsächlich bietet VR viele Möglichkeiten, den Kopf kurz abzuschalten und ein wenig frische Energie zu tanken, fast wie ein Urlaub. Nur ohne anstrengende Anreise, fehlerhafte Hotelbuchungen und laute Touristenmassen. Durch die Vielseitigkeit von VR eröffnen sich diese Möglichkeiten auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Personen in medizinischen Langzeitbehandlungen. Und natürlich für alle, die mit den psychischen Auswirkungen von Arbeits-, Uni- und Alltagsstress, Burnout oder der Pandemie-Sorgen umgehen müssen.

Relaxen von den Alpen bis nach Kreta

In der Magenta VR Mediathek sind ab sofort in der Rubrik „Relax“ sechs neue Anwendungen kostenlos abrufbar.

  • „Day at the River“ bringt euch am Flusslauf der Isar mitten im bayerischen Karwendelgebirge zur Ruhe. Lasst einfach los und beobachtet, wie das türkisfarbene Wasser des Flusses durch diese ursprüngliche Landschaft fließt. Das kühle, klare Wasser lässt eure Alltagsgedanken in den Hintergrund treten. Die türkisgrüne Farbe hat gemäß der Humboldt-Studie für Magic Horizons eine besonders beruhigende Wirkung auf die menschliche Psyche.
  • „Dolphins‘ Dance“ schenkt euch das einmalige Erlebnis, mit Delfinen in der Virtual Reality schwimmen zu können. Delphintherapien erfreuen sich in der realen Welt großer Beliebtheit, sind aber deutlich schwerer zu realisieren als ein Klick auf die Relax-App. Auch hier passt die musikalische Untermalung mit mystischen Flötentönen, Tribal Beats und ethnischen Gesängen gut zu den gezeigten Bildern, was die Entspannungswirkung verbessert.
  • „Gorges Walk“ lädt eure Energie in der ursprünglichen Landschaft der Alpen wieder auf. Entspannt auf einer geführten Höhenwanderung und lasst eure Seele an klaren Bergbächen baumeln. Das viele Grün hat eine wohltuende, entspannende und befreiende Wirkung.
  • „Golden Autumn“ beamt euch zum Durchatmen an einen wunderschönen Herbsttag in Litauen. Goldgelbes Laub, lauschige Wälder und romantische Seen laden zum Verweilen ein. Die Schönheit dieser Landschaft gepaart mit der binauralen Musik führt schnell zu einem entspannten Zustand und lässt Alltagssorgen zurück.
  • „Die Bayrischen Alpen“ widmet sich den Fans von Berglandschaften: Alpine Höhe statt Meeresrauschen. Während ihr euren Blick über die beeindruckende Kulisse des Voralpenlandes schweifen lasst, gibt es chillige Beats und entspannte Trompetensoli zu hören.
  • „Die Klarheit des Sonnenaufgangs“ entführt euch dann in den bereits versprochenen Urlaub, genauer auf die Sonneninsel Kreta. Dort erlebt ihr weiße Strände und türkisblaues Meer bei Ethno-Musik und mystischen Klängen. Und das ganz ohne am Ende überall Sand kleben zu haben.
Shutdown im Winter – da kann ein wenig schöne Umgebung mit beruhigender Musik gut tun.

So nutzt ihr Magenta VR

Aktuell könnt ihr schon mehr als zehn Relax Session kostenlos in der Magenta VR App abrufen. Magenta VR ist erhältlich für iOS, Android und Oculus. Nutzt die App mit Headsets wie dem Oculus Go oder ganz einfach mit eurem Smartphone. Erfolgreicher entspannt es sich aber natürlich in der virtuellen Realität mit einem Headset. 6DOF und Raumtracking ist für die auf 360-Grad-Videos basierenden Relax-Angeboten aber nicht nötig.

Alle Infos zu Magenta VR findet ihr übrigens hier: www.telekom.de/unterwegs/apps-und-dienste/magenta-virtual-reality-app

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.