VR-exklusive Titel in der kommenden Woche!

Wer mal etwas Anderes außer Ballerspiele spielen möchte, was in den Puzzle-Bereich und den Niedlichkeitsfaktor over 5000 reinreicht, dem sei die kommende Woche nahegelegt. Es hat sich nämlich kürzlich ergeben, dass am nächsten Mittwoch „Last Labyrinth“ und am Donnerstag „The curious Tale of the stolen Pets“ erscheinen werden.

Derzeit schwappt ja eher die Welle von Entzombifizierungs-Games, Ballerspielen oder Rhythmus-Kracher wie Synth Riders oder Mirake… Pistol Whip über uns herein, während andere, kleine Schätze eher in der Versenkung verschwinden. Bestes Beispiel ist dabei das aus Japan stammende Spiel „Last Labyrinth“ vom Entwickler AMATA, an dem einige Schwergewichte aus der Entwicklergeschichte beteiligt sind. Da geht es um Gran Tourismo, ICO, Shadow of Colossus und Last Guardian.

Böses Haus vs. junges Mädel…

Bei „Last Labyrinth“ habt ihr als Spieler die Aufgabe, aus einer unheimlichen Villa zu entkommen und bekommt dabei Hilfe von einem kleinen, dennoch mysteriösen Mädchen namens Katia. Das Spiel versteht sich als eine Art Escape-Room-Titel. Man muss vornehmlich Rätsel lösen, um aus diesem Gebäude entkommen zu können, wobei man aber VR-typisch die Immersion der Spielewelt erleben kann. Das alles wird untermalt von japanisch-typischen Pathos, was sich gerade in der Sounduntermalung wiederspiegelt. Da muss man drauf stehen, das ist Kitsch as Kitsch can. Gameplay ist derzeit unbekannt, aber der Trailer wurde veröffentlicht:

Wie bereits erwähnt, erscheint einen Tag später das zuckersüße „The curious Tale of the stolen Pets“. Das ist wirklich ein Spiel für die ganze Familie. Du musst unter Anleitung der Stimme deines Großvaters das Rätsel der verschwundenen Haustiere lösen. Hier spielt sich alles in niedlichen Spieleumgebungen ab, die instant Diabetes auslösen. Da kommen versunkene Wracks vor, Winterlandschaften, die man mittels eines Haartrockners (!) vom Schnee befreien muss. Man kann mit der Umgebung interagieren und macht sich so auf den Weg, die süßen Tierchen zu retten. Wem dabei nicht das Herz aufgeht, der lässt wahrscheinlich kleine Hundewelpen im Straßengraben verenden und versucht, Weihnachten zu zerstören.

Entwickler dieser virtuellen Süßigkeit sind Fast Travel Games, die sich bereits einen Namen mit dem Spiel „Apex Construct“ gemacht haben, ergo keine Neulinge, was das VR-Genre angeht.

Für welchen Kandidaten würdest Du dich entscheiden?

Wer sich für diese beiden, an sich unterschiedlichen, aber dennoch nicht minder schnuckeligen Spiele interessiert, der sollte sich für den 13.11.2019 für „Last Labyrinth“ und den 14.11.2019 für „The curious Tale of the stolen Pets“ die Internetleitung freihalten. Während das Zweitgenannte mit der Rift, der Vive, der Index und den WMR spielbar ist, kommt bei „Last Labyrinth“ noch die PSVR hinzu.

Die Preise der beiden Spiele sind derzeit nicht bekannt, sollten sich aber nicht vom genretypischen Niveau unterscheiden.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.