VR Skater bekommt zwei neue Level, eine Custom Skateboard Funktion und neue Tricks + Extras für unsere Leser

Nun hat VR Skater endlich neue Level und Features bekommen und wir haben uns diese direkt mal angesehen für einen Kurztest.

Das Level kontingent von VR Skater war zu Beginn recht mau. Während das Schullevel durchaus Spaß machte, war der Wunsch nach neuen Umgebungen für mein Rollbrett groß. Und dieser Wunsch wurde endlich erhört. Also bin ich sofort auf mein Skateboard gehüpft und habe mich für euch auf die Punktejagd durch die neuen Umgebungen gemacht. Zudem gibt es noch ein paar andere Neuerungen und auch eine kleine Überraschung für unsere VR Skater unter unseren Lesern. Um was es sich genau handelt, seht ihr im Laufe des Artikels. Nun lasst uns schauen, was das Update 0.2 alles zu bieten hat.

Die neuen Spielumgebungen können sich sehen lassen

Neighborhood – der kleine skatebare Vorort

Das erste neue Level spielt ähnlich wie das Tutorial in einem kleinen Vorort, wo ihr nach und nach durch die Straßen skatet und jedes Rail oder Ledge mit eurem Skateboard mitnehmen könnt. Das Design gefällt mir sehr gut und ist super für Anfänger der virtuellen Rollbrettkunst geeignet, da keine großen Überraschungen auf euch warten. Einfach ein simples und leicht zu fahrendes Level, wo ihr die Grundlagen eurer VR-basierenden Skateboardkarriere nochmal vertiefen könnt. Aber auch die Veteranen unter euch werden ihren Spaß haben, da man durch clevere Combos einiges an Punkten sammeln kann.

Construction – wir skaten nun auf einer Baustelle

Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Das Level bringt VR Skater auf eine neue Ebene und ist definitiv an die etwas erfahrenen Spieler gerichtet. Von haushohen Schluchten und gefährlichen Stahlträgern übersät, ist das Level durchaus selbst für mich eine harte Nuss gewesen. Es bringt aber frischen Wind ins Spiel, da die Schwierigkeitskurve mit den neuen Leveln in beide Richtungen vergrößert wird und so Anfänger einen besseren Einstieg mit der Neighborhood haben und erfahrene Spieler mit dem Construction Level auch neue Herrausforderungen geboten werden.

Es ist nie zu spät – Late Flips sind endlich da!

Für alle, die nicht wissen was ein Lateflip ist, hier eine kurze Erklärung. Während man bei regulären Tricks die jeweiligen Trickbewegungen macht, sobald man das Skateboard mit dem Hinterfuß in die Luft befördert, passiert dies bei Late-Tricks erst, sobald ihr in der Luft seid und dem Skateboard vor der Landung noch eine Drehung verpasst. Dies ist im echten Leben recht schwer und wurde gut im Spiel umgesetzt. Wie das geht, erkläre ich euch in einem kleinen Tutorial. Aber denkt dran, Late Flips sind sehr schwer zu erlernen und definitiv nichts für Beginner. Lasst euch Zeit und ihr werdet selbst Late Flips irgendwann beherrschen.

Hier seht einen Late Flip im echten Leben.

Late Flips für Beginner

Sobald ihr einen Ollie oder einen anderen Trick macht, müsst ihr diesen vor der Landung mit der A-Taste in der Luft auffangen, um Überrotationen des Skateboards oder unerwünschte Sturzlandungen zu vermeiden. Hier an diesem Punkt war es in früheren Updates nicht möglich noch einen Trick dranzusetzen. Das hat sich nun geändert. Solange ihr euch noch in der Luft befindet, könnt ihr im richtigen Moment das Board mithilfe der A Taste fangen, diese loslassen und einen weiteren Trick ausführen. Diesen Trick müsst ihr danach auch wieder mit der A-Taste fangen. Dies ist aber nicht einfach und erfordert einiges an Übung. Das war aber zu erwarten, da Late Flips auch im echten Leben zu den schwierigsten Tricks zählen, die man auf einem Skateboard erlernen kann. Auch hier zählt „Übung macht den Meister“.

Hier könnt ihr einige der Late Flip Variationen sehen.

Neue Tricks – Bluntslides

Zu den schon erwähnten Late-Flips gesellen sich nun auch eine neue Art von Slides, wo ihr auf dem Holzteil eures Rollbrettes wagemutig angewinkelt über diverse Kanten rutschen könnt. Es tut gut zu sehen, dass die Entwickler auch hier immer mehr Tricks bringen, um selbst erfahrene Spieler bei Stange zu halten und neuen Spielern Ziele zu geben, die sie erreichen können. Ich bin gespannt, was in Zukunft noch ins Spiel wandern wird, aber Bluntslides sind schon eine tolle Neuerung im Trickarsenal.

Bluntslides sind jetzt auch mit dabei.

Lasst eurer Kreativität freien Lauf

Auch eines der neusten Features ist, dass ihr eure eigenen Skateboards designen könnt. Dabei müsst ihr nur einen Ordner mit dem Namen „VRSkater“ in eurem Dokumente Ordner auf eurem PC erstellen und die unten verlinkten Bilder bearbeiten. Dabei ersetzt ihr die Fläche mit dem Deck oder die Griptape-Grafik mit eurem eigenen Design. Die Holztextur drumherum könnt ihr bisher nicht verändern und dient euch hier nur dazu, die Ränder eurer Grafik an die Skateboardform anpassen zu können. Die Dateien müssen jeweils „Deck_Custom.png“ (für die Grafik unter dem Skateboard) und „GripTape_Custom.png“ (für das Griptape) heißen und im PNG-Format vorliegen. Sonst erkennt sie das Spiel nicht. Danach könnt ihr nach Spielstart euer neu gestaltetes Skateboard links vom Hauptmenü befindlich auswählen.

Im Hauptmenü könnt ihr dann eurer frisch gestaltetes Deck auswählen.

Link zum Steam-Tutorial und Templates

Bonus: VR-Legion Skateboard für euch!

Ich habe euch ja ein kleines Extra versprochen. Wie früher aus dem Micky Maus Magazin oder dem YPS! Heft gibt es diese Woche auch eine kleine Überraschung für euch. Wenn ihr auch auf dem VR-Legion Skateboard eure Runden drehen wollt habe ich euch die jeweiligen Dateien unten angeheftet. Diese ladet ihr euch als PNG runter und ändert deren Namen jeweils zu „Deck_Custom“ für die Skateboardgrafik und „GripTape_Custom“ für die schwarze Oberseite mit dem Griptape. Dann erstellt ihr einen „VRSkater“ Ordner in eurem Dokumente Ordner auf eurem PC und kopiert die beiden Bilder da rein. Und Voilà!, ihr habt das exklusive VR Legion Skateboard.

Hier seht ihr das exklusive VR-Legion Griptape.

VR-Legion Griptape

Und hier meine designte Skateboardgrafik in Aktion.

VR-Legion Skateboard

Highscorelisten – nun könnt ihr euch online mit anderen messen

Was wäre ein Spiel ohne einen Onlinevergleich der virtuellen Highscoremesslatte? Nun könnt ihr immer live sehen, wie gut die aktuellen Spieler von VR Skater in den jeweiligen Leveln abschneiden und versuchen deren Highscore zu überbieten. Es ist klar, dass dies eher ein Feature ist, dass erfahrene Spieler für sich nutzen werden, doch dient es auch als mögliches Ziel für neue Spieler irgendwann mal die Treppchen der Liste emporzusteigen oder diese sogar anzuführen. Nettes Gimmick und bringt ein wenig Langzeitmotivation ins Spiel.

Die neuen Highscorelisten bringen neuen Nervenkitzel.

Fazit: Super Neuerungen für neue Spieler und alte Hasen

Die Neuerungen mit dem 0.2 Update haben mich vollends begeistert. Erfahrene Spieler kommen auf ihre Kosten und neuen Spielern wird ein etwas leichterer Einstieg und eine bessere Lernkurve geboten. Das Update zeigt auch, dass die Entwickler nach und nach neue Features und Tricks hinzufügen wollen, um das Spiel frisch zu halten. Das zeigt vor allem auch die Custom Deck Funktion. Nie wieder auf langweilige Holzbretter starren zu müssen und meiner Kreativität freien Lauf zu lassen, ist schon im echten Leben für mich ein Augenschmaus. Und das geht nun auch in meiner virtuellen Skateboardersatzdroge VR Skater. Alles in allem ein gelungenen Update und zeigt wieder, wie viel Liebe die Entwickler von Deficit Gaming in ihr Spiel stecken. Wenn ihr euch auch auf das virtuelle Skateboard schwingen wollt, dann ist nun die beste Zeit dafür.

Bonus: Ihr bekommt VR-Skater grade mit 10% Rabatt auf Steam und zahlt nur noch 17,99 Euro.

VR Skater
VR Skater
Entwickler: DEFICIT Games
Preis: 19,99 €

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.