Video: TupacVR testet Buried Alive VR

Es gibt unzählige Horror und Escape-Room Spiele in der Virtuellen Realität. Doch wie schlägt sich eine Fusion der beiden Genres in einem wortwörtlich bedrückendem Setting?

Wer kennt das nicht? Ihr wacht auf und findet euch lebendig in einem Sarg vergraben wieder. Glücklicherweise hat euer Bestatter euch die zum befreien nötigen Werkzeuge mit in den Sarg gelegt. Es gibt nur einen Haken, die Werkzeuge sind hinter einigen kniffligen Rätseln versteckt. TupacVR hat sich diesem Szenario angenommen und schon mal für den Ernstfall geprobt.
Spoiler: Der Sarg scheint nicht das gruseligste am Spiel zu sein. Nun sehr aber selbst:

Buried Alive VR
Buried Alive VR
Entwickler: Room 8 Studio
Preis: 0,99 €

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.