Beat Saber bekommt DLCs mit insgesamt 30 neuen Songs (Update: Erster DLC am 14. März)

So viel Spaß Beat Saber auch macht – irgendwann sind die mitgelieferten Songs durchgezockt. Nachschub naht in Form von 3 DLCs mit neuer Musik.

Update: Der erste DLC ist erschienen und natürlich haben wir ihn uns bereits angeschaut – die Review lest ihr hier: Beat Saber Music Pack Vol. 01 im Test

Update 04. Februar:

Beat Games haben soeben den Termin für den ersten Musik-DLC für Beat Saber enthüllt: Bereits am 14. März könnt ihr euch auf neue Songs direkt von Jaroslav Beck und co freuen. Auf einem per Twitter verbreiteten Screenshot könnt ihr außerdem einen Blick auf die neue UI werfen, die die Bedienung auch mit vielen Songs einfacher machen soll

Originalartikel:

Beat Saber ist faszinierend: Die Mischung aus Musik und Laserschwertgefuchel ist schon nach kurzer Zeit enorm hypnotisch. Gut so, kommen die zu zerschlagenden Blöcke doch teilweise so schnell, dass zum Nachdenken eh keine Zeit bleibt.

Seit dem 20. November ist der Musik-Hit auch für Playstation VR erhältlich – ich habe es bereits gespielt und bin begeistert von der auch auf der PSVR präzisen Steuerung und knackscharfen Grafik. Im Gegensatz zur PC-Version lässt sich die PSVR-Variante jedoch nicht modden und damit auch nicht bequem mit neuer Musik füttern.

Drei DLCs für Beat Saber

Hier kommen die nun von Beat Games angekündigten DLCs ins Spiel: In naher Zukunft sollen drei DLC-Packs mit je 10 neuen Songs erscheinen. Der Preis soll 9,99$ (und wohl auch €) betragen. Diese DLCs sollen auch für die PC-Version erscheinen – schließlich gibt es einige Spieler, denen die Originalsongs besser gefallen als die Fan-Blöcke zu populärer Musik.

Weitere Updates für Beat Saber werden kommen

Beat Games-Chef Jaroslav Beck kündigt zudem an, dass es sich nicht nur um stinknormale Songs handeln wird, sondern dass sie sehr viel Arbeit in die neuen  Tracks gesteckt haben. Ein Spotify-Support war übrigens einmal angedacht, rechtlich aber nicht haltbar, so Beck. Außerdem überlegt er, in Zukunft DLCs als Themenpacks wie K-Pop herauszubringen und dabei auch die Optik entsprechend anzupassen.

Auf einen offiziellen Level-Editor und Multiplayer-Support werden wir aber wohl noch länger warten müssen. Immerhin werden die fünf zusätzlichen Songs der PSVR-Version und wohl auch die neuen Spielmodi in absehbarer Zeit auch für den PC verfügbar sein.

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.