Pimax 5K+ und Pimax 8K selbst ausprobiert – die VR-Legion zu Besuch bei MRTV (Update)

VR Legion testet die Pimax 8K und Pimax 5K+

Die Pimax 5K+ und die Pimax 8K selbst testen und mit der Vive direkt vergleichen können? So eine Chance lassen wir uns nicht entgehen. Hier das Video zum MRTV-Besuch.

Update: 

Laut an die ersten 100 Backer verschickten eMails von Pimax beginnt das Unternehmen nun mit dem Versand der ersten HMDs an frühe Backer der Kickstarter-Kampagne. Zuvor konnten 8K-Backer wählen, ob sie bei der 8K bleiben wollen oder ob sie zur 5K+ wechseln und einen Gutschein für weiteres kommendes Zubehör in Höhe von $100 erhalten. 52% der Backer haben sich für die 5K+ entschieden, 48% für die 8K. Ich selbst fand das Bild der 5K+ besser und auch schärfer als bei der 8K, dazu kamen weniger Probleme mit Distortions.

Im Gespräch mit Sebastian von MRTV kündigte Pimax-CEO Robin Weng zudem an, ein optimiertes Farbprofil für die 5K+ anbieten zu wollen. Bislang werden beide HMDs mit dem gleichen Farbprofil ausgestattet, was aufgrund unterschiedlicher Displays zu ebenso unterschiedlichen Farb- und Kontrastwahrnehmungen führt – die 8K wirkt bei Filmen aktuell etwas natürlicher. Das dürfte sich mit den neuen Profilen ändern, allerdings steht noch kein Termin dafür fest.

Originalmeldung:

Ein sehr wichtiger Aspekt der VR-Legion ist die Zusammenarbeit zwischen Youtubern wie Sebastian von MRTV und Autoren für geschriebene Texte auf einer Seite – dabei entstehen immer wieder spannende Kooperationen und Möglichkeiten. So durfte ich mir bei Sebastian die Pimax 5K+ und Pimax 8K anschauen und ausführlich mit von mir gewählter Software testen.

Das geschah allerdings nicht nur aus reiner Neugier (auch wenn das ein mehr aus ausreichender Grund gewesen wäre), sondern weil ich natürlich auch über die Pimax berichten möchte. Das aber nicht nur hier bei der VR-Legion sondern unter anderem auch in Form eines umfangreichen Artikels bei Gamestar, der in den kommenden Wochen auf deren Webseite erscheinen sollte.

MRTV meets VR-Legion – Das Video

Und was macht so ein Youtuber wenn er Besuch von einem Legionär bekommt? Natürlich, er holt die Kamera heraus und filmt es. Nach einem leckeren Pizza-Schmaus mit viel Fachgesimpel ging es an die Pimax-Hardware und ich konnte mir das erste mal selbst und ausführlich ein eigenes Bild von den Stärken und Schwächen der VR-Brillen machen. Da natürlich auch hier ein Artikel dazu erscheinen soll dürft ihr das Video gerne als Teaser dafür nehmen – es enthält nämlich nur einen kleinen Teil der Testzeit, ist aber dennoch sehr interessant.

Hands-On der Pimax 8K und 5K+ bei MRTV
Warum tut der Dod so als würde er einen Bogen spannen wenn da doch Beat Saber läuft? Nicht weil er doof ist, sondern weil das Bild gestellt ist – was denn sonst? 😀

Immerhin ist einer der immer wieder gehörten Kritikpunkte an der bisherigen Pimax-Berichterstattung: „VoodooDE, Sebastian und SweViver sind voreingenommen weil sie die Pimax schon lange vorab bekommen haben und sich mit den Verantwortlichen gut verstehen“. Ich, Dennis, kenne niemand bei Pimax persönlich und habe weder Geld noch Hardware von Pimax für meine Aussagen bekommen. Einmal ganz davon abgesehen, dass auch Voodoo, SweViver und Sebastian weder Geld noch kostenlose Hardware von Pimax bekommen – die Test-Hardware müssen auch diese drei wieder zurückschicken um dann ganz regulär auf ihre Kickstarter-Lieferung zu warten.

Schaut also selbst, wie ich reagiere wenn ich nach ein paar Spielrunden mit meinem Lieblingsgame In Death auf den Pimax-Brillen wieder zur Vive Pro zurückwechsle..

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




8 Kommentare

  1. Ich finde es ganz hervorrangend, dass Du den weiten Weg nach Dortmund auf dich genommen hast, um die Pimax Headsets für deinen Gamestar Artikel selbst zu testen! Das nenne ich wirklich mal gründliche journalistische Arbeit. Respekt!

    Und es war klasse, dich persönlich kennenzulernen! Wir werden uns ganz bestimmt noch häufiger über den Weg laufen!

    • Vielen Dank noch einmal für die Einladung, Pizza, tolles fachsimpeln und das Video – hat sich wirklich gelohnt und die Erfahrungen mit der Pimax sind unbezahlbar.

  2. Besten Dank Herr Ziesecke und natürlich auch an Herrn Ang! Das beste Argument für pimax war für mich das „neeeee“, als Sie die pro nochmal aufsetzten 😀

    Als Backer bleibt natürlich das kurzfristige Luxusproblem: welche nehm ich jetzt von beiden….für mich entscheidet der SDE. Und da gibt es ja widersprüchliche Eindrücke, die sich auch mit lens-shots nicht klären….vielleicht doch mal von einem der drei Tester ne ordentliche Kamera mit hinreichend großer Sensorgröße?…

    Grüße

    • Solche Aufnahmen sind leider extrem knifflig. Ich persönlich scheitere daran egal mit was für einer Kamera (zuletzt bei der Oculus Go). Und die gewölbte Linse der Pimax macht es nur noch schwerer.

  3. Verfolge ebenfalls seit Anfang an alles von MRTV über Voodoo bis zu SweViver und bin Backer, aber abschließend eine Entscheidung, ob 5k+ oder 8k kann ich trotz all der Mühe, die sich alle gegeben haben nicht finden. Zwar tendiere ich wegen der 90Hz zu 5k+, weil das für mich technisch mehr Sinn macht, ob 91 oder 80Hz und Herr Ang das schön in einem Beispiel beschrieben hat, aber der SDE ist mir ebenfalls sehr wichtig und auch wenn Screenshots bei 1FPS oder subjektive Eindrücke „zeigen“, dass man hier bis auf Form/Anordnung der Pixel gleichermaßen bedient ist, muss doch von der technischen Seite her ein Unterschied bestehen, welcher sich entweder mit zukünftigen Updates von Pimax oder evtl. erst mit stärkeren Grafikkarten klar heraus kristallisiert? Ich möchte in einem großen Kino Filme in 3D schauen und nur die Farben, die man sicher über die entsprechende Software noch einstellen könnte, können doch nicht der einzige Unterschied sein. Die Aussage war ja, dass man mit der 8k beim Filme schauen besser bedient sei. Wie kann der Film (bis auf die Farben) schöner aussehen, wenn die Klarheit in Spielen viel eher bei der 5k+ zur Geltung kommt und ist bei Filmen der SDE denn nun deutlicher als bei der 8k ? Alleine der vermeintlich bessere Schwarzwert sollte einen doch auch bei Filmen dann eher zur 5k+ greifen lassen?! Ich hungere förmlich nach mehr Vergleichen und Eindrücken, denn zugegebener Maßen bin ich nach wie vor am hadern. Außerdem bin ich noch etwas verwirrt, was die Aussagen von Pimax angeht. Einerseits soll es eine Email an alle Backer geben, andererseits kann man vorab schon eine Email an support@pimaxvr.com senden, sofern man sich entschieden hat, welche Version es denn sein soll? Da ich wegen meiner zögerlichen Art auf einem der letzten Plätze bin (sonst wäre es einer bis 100 geworden *g*), würde ich am liebsten gleich eine Email schreiben, aber weiß eben nicht, womit ich besser bedient bin. Nebenbei wird es bei mir die 2080ti, aber bei den FPS die Voodoo so zeigt (mit einer 1080ti), ist die Kombination 2080ti + 5k+ scheinbar immer noch die beste Wahl. Das Thema hält mich ganz schön von meiner Arbeit ab 🙂

    • Ich mochte bei Spielen die 5K+ lieber – einen geringen SDE habe ich aber bei beiden wahrgenommen. Wohlgemerkt: Bei für SDE sehr anfälligen Bildinhalten, also bewusst drauf ausgelegt SDE zu sehen. Und wenn man den SDE sieht war mir das Bild der 5K+ aufgrund der horizontalen Pixelanordnung lieber. Aber: Ich habe sowohl die 8K als auch die 5K+ nur mit PiTool-Qualitätseinstellung „1“ und deaktiviertem Steam-Supersampling getestet. Der Trick bei der 8K: In den Standardeinstellungen ist das Bild etwas schlechter als mit der 5K+, mit Supersampling wirds aber besser. Und laut SweViver gerade bei Filmen auch besser als das der 5K+. Nun kostet Supersampling tierisch viel Leistung, die bei Spielen einfach nicht vorhanden ist mit aktueller Hardware. Bei Filmen aber schon, da die Player weniger Grafikleistung fordern als so ein Hellblade.

      Ich würde dir daher wirklich zur 8K raten. Auch wenn ich den SDE bei beiden Brillen gar nicht SO viel besser fand als beispielsweise bei der Odyssey. Schon besser aber eben nicht kaufentscheidend besser. Was es wirklich ausmacht ist das gigantische FOV. Sogar das kleine FOV der Pimax-Brillen ist sichtbar größer als das von Vive und Rift.

    • Laut swevivers Messungen hat die 8k eine um 5 Lux höhere Helligkeit als die 5k und der Schwarzwert soll über alle Berliner Eindrücke hinweg und auch durch Vergleichsmessungen von voodoo bei der 8k ebenfalls besser sein, allerdings nur ein bisschen. Ich mache meine Kaufentscheidung dann davon abhängig, ob man an den Werten noch was drehn kann am einen Wert auf Kosten des anderen (Helligkeit vs Schwarz).

      • Theoretisch sollten sich auch VR-Displays kalibrieren lassen und es sollte kein Hexenwerk sein da einen Regler für die Helligkeit einzubauen. Auf OLED-Schwarz kommt LCD nie, das ist klar. Aber etwas weniger Gesamthelligkeit wäre schon machbar in meinen Augen und würde die Schwarzwerte verbessern.

        Ich kann nur sagen: Mir sind die Unterschiede bei stehenden Bildern zwar aufgefallen, bei bewegten aber nicht. Und zumindest bei meinen VR-Spielen bewegt sich die Umgebung dauernd 😉 .

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.