Pimax stellt Vision 5K Super mit 180 Hz vor, Preis der Pimax Artisan ab 449 US-Dollar

Es tut sich was bei Pimax – in einer Pressemitteilung verkündet das Unternehmen mit der Vision 5K Super eine VR-Brille mit 180 Hz.

Update 07. Januar (später am Tag..):

Wie Sebastian auf der CES erfragen konnte, wird der Preis der Pimax Artisan in der Variante mit Nolo VR und Kopfhörern 549 US-Dollar kosten.  Das Nolo-Tracking konnte er ebenfalls ausprobieren und war trotz gewisser Einschränkungen durchaus positiv überrascht von der Trackingqualität. Zwar bietet es nur 180 Grad Tracking und kein raumfüllendes Tracking wie Lighthouse – dafür funktioniert es in diesem Bereich aber „besser als Vive Cosmos“.

Ohne Nolo-Inside-Out-Tracking wird die Artisan laut Kevin Henderson 449 US-Dollar kosten, ganz wie vorhergesagt 😉 .

Ursprüngliche News:

Wenn heute, am 07. Januar, die CES in Las Vegas beginnt, wird Pimax mit einem Stand dort die Fahne für VR hochhalten – sogar mit neuen Produkten für recht unterschiedliche Zielgruppen.

Wir haben bereits über die Pimax Artisan mit 1.600×1.440 Pixeln (pro Auge), bis zu 170 Grad FoV (diagonal) und bis zu 120 Hz Refreshrate berichtet. Das Einstiegs-Modell wird zudem in einer Variante mit Inside-Out-Tracking von Nolo VR sowie passenden Controllern auf den Markt kommen aber zusätzlich auch Lighthouse unterstützen (was wohl für das deutlich bessere Tracking aber auch höhere Kosten sorgt).

Auf der Pimax-Webseite gibt es nun einen CES-Teaser, in dem mehrere Pimax-Brillen gezeigt werden. Interessant ist hier der Eintrag der Artisan: 449 – 120 Hz. Deutet diese Zahl bereits den Verkaufspreis an? Und wenn: Gilt dieser für die günstigere Version „ohne alles“ oder für das Modell mit Nolo-Tracking und Kopfhörern? 449 Euro wäre ein zur Oculus Rift S passender Preis, Pimax würde hier den Vorteil der größeren Auflösung und Refreshrate sowie das größere FoV (auf dem Niveau des „normal“ FoV anderer Pimax-Brillen) bieten. Mit Nolo-Tracking wäre das dann auch ein Komplettpaket ohne weitere Zusatzkosten, wie bei Rift S. Nachteil dürfte aber das wohl nicht an Oculus-Verhältnisse heranreichende Tracking von Nolo sein. Sollte es sich um den Preis handeln aber nur um den der Artisan ohne Nolo und Controller, wäre er unserer Meinung nach stark überzogen – schließlich kommen noch bis zu 600 Euro Kosten für Lighthouse und Controller hinzu – auch wenn das bei einigen Umsteigern vielleicht bereits vorhanden ist.

Neu und flott: Pimax Vision 5K Super

Ein wenig von Nvidias Namensgebung scheint sich Pimax bei der neuen Brille aus der 5K-Reihe inspiriert haben zu lassen: Während Nvidia mit RTX und GTX Super Grafikkarten mit mehr Geschwindigkeit meint, ist es bei Pimax eine Pimax 5K VR-Brille mit höherer Displayrefreshrate. Unterstützte die 5K Plus seit einem Update bis zu 120 Hz, sind es bei der Super (die wohl ein anderes, schnelleres, Display nutzt) bis zu 180 Hz. Weiterhin werden auch die kleineren Refreshrates bisheriger Pimax-Brillen unterstützt – in diesem Falle sind es 90/120/160/180 Hz. Wie von der 5K+ gewohnt handelt es sich um LCD RGB-Stripe-Displays mit 2.560×1.440 Pixeln pro Auge. Das neue Vision-Headstrap gehört ebenfalls mit zum Lieferumfang.

Auch die Pimax Vision 5K Super findet sich als Teaser auf der Pimax-Startseite, einen Preis gibt es dazu allerdings noch nicht – eventuell wissen wir demnächst mehr. Update: Der Preis soll laut Kevin Henderson noch vor Ende der CES bekannt gegeben werden. Die 5K Super soll aber preislich zwischen 5K+ und 8K eingestuft werden.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




1 Kommentar

  1. ohne Nolo 449 – mit Nolo-Set 599 $ – soll kompatibel mit späteren Eyetracking und Handtracking sein -mit Steam Controller -Basestations sowieso – hat nur geringere RGB displays und weniger Auflösung – unterm Strich couch-tauglich für Normalos mit grossem FOV (140 oder mehr ?)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.