The Walking Dead: Onslaught kommt

Alle Jahre wieder wird ein neuer Ableger einer lizensierten Spielserie rausgehauen. Dieses Mal ist es The Walking Dead: Onslaught. Hier alle verfügbaren Infos.

Seit einigen Jahren flimmert die Serie „The Walking Dead“ über die heimischen Fernseher und Monitore, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Teilweise zogen sich die Staffeln in die Länge und verärgerten viele Zuschauer. Dann eine neue Staffel und alle waren wieder begeistert und teils auch geschockt ob der Ereignisse. Natürlich wird so ein Franchise auch in der Spielewelt benutzt, um ein wenig Geld zu verdienen. Nach dem diesjährigen „Walking Dead: Saints & Sinners“ kommt nun der lizensierte Teil mit den Lieblingen Rick, Daryl, Michonne usw. daher und macht die Welt der Zombies unsicher.

Gestochen scharf...
Gestochen scharf…

Harte Kost für Jedermann?

Walking Dead: Saint & Sinners war schon nicht ganz ohne, was den Gewaltgrad im Spiel angeht und scheinbar legt der Neuling bei dam Ganzen noch eine gewaltige Schüppe drauf. Da wird gewürgt, geschossen, gestochen, geschnetzelt und gehackt, dass einem gewissen Michael Myers glatt die Augen aus der weißen Maske flutschen würden. Dabei kommt allerhand Waffenarsenal zum Einsatz. Von Pistolen bis hin zu schweren Waffen, von Messer bis Katana und großen Äxten ist so ziemlich alles vertreten, was man sich vorstellen kann. Als kleinen Vorgeschmack haben wir auch einen Gameplaytrailer von IGN parat:

 

Das Entwicklerstudio Survios arbeitet schon seit etwa 2 Jahren mit einer Manpower von bis zu 50 Leuten an dem Titel. Der auf der TV-Serie basierende Titel spielt etwa in dem Zeitrahmen zwischen der achten und neunten Staffel und der leitende Entwickler Andrew Abedian verspricht, dass die Fans auch genau das spüren werden. Eine enge Zusammenarbeit mit den Schauspielern, den Autoren und den Produzenten soll das Flair der Serie rüberbringen.

Einfach nur ein Abklatsch vom Vorgänger?

Nein. Das Spiel ist ein komplett eigenständiger Titel und beinhaltet neben einer in Kapiteln unterteilten Kampagne auch eine Art Plünderung-Modus, bei dem es gegen ganze Horden von Zombies ums Überleben geht. Das Spiel geht auch einen anderen Weg als TWD:S&S. Die Entwickler lieben den Vorgänger, aber der Neuling wird wesentlich flotter und intensiver von Statten gehen. Der Spieler wird gegen Unmengen Zombies antreten, die auf Waffeneinwirkrung realistisch reagieren und neben kleinen Schleichpassagen wird adrealingeschwängerter Kampf im Vordergrund stehen. Der Vorgänger hat eher Rollenspielcharakter, während Onslaught komplett actiongeladen sein wird. Abedian verspricht, dass es sich so anfühlen soll, als wäre man quasi in die Serie geworfen worden.

Urban Golf mal anders…

Nichts für Coop-Zocker…

Leider ist der derzeitige Stand, dass der Coop-Modus gestrichen wurde. Also nix mit Kollegen durch die Horden von hässlichen Zombies ackern. Der einzige „Mehrspielerspaß“ ist der gemeinsame Aufbau der Basis Alexandria, in dem man entsprechende Ressourcen zur Verfügung stellt. Das mag viele Spieler enttäuschen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und es wird vielleicht mal nachgereicht. Weiter können sich auch VR-Zocker freuen, die nur in Besitz einer kleinen Spielfläche sind. Nicht jeder hat 20qm zum Zocken parat. Das Spiel ist auch für den Sitzbetrieb optimiert, wobei Abedian aber lieber im Stehen zockt, was dem ausgefeilten Nahkampfsystem geschuldet ist. Weiter wird sich fließend in TWD:O fortbewegt. Ob noch die anderen Bewegungsarten integriert sind oder werden, steht derweil noch nicht komplett fest.

 

The Walking Dead: Onslaught wird laut Entwickler am 29. September diesen Jahres für die kabelgebundenen VR-Systeme erscheinen. Ob es eine Quest-Variante geben wird, ist nicht bekannt, aber ob eine Quest die entsprechende Power für so einen Titel hätte, ist eh fraglich, wenn man sich das Debakel rund um Onward anschaut.

Werdet Ihr euch The Walking Dead: Onslaught zulegen oder habt ihr es nicht so mit Zombietiteln?

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.