Quest Nutzer bekommen bis zum 30. August einen Monat Viveport gratis. Spielt unzählige PC VR-Spiele umsonst

Viveport versucht mehr Quest Nutzer auf ihre Plattform zu bekommen und vergibt einen Monat Zugriff auf ihre Spiele.

Von Viveport haben viele von euch bestimmt schon gehört. Leider suggeriert der Name immer noch, dass die Plattform nur Vive Headsets vorbehalten ist. Dies ist aber nicht der Fall. Viveport ist eine Spieleplattform vergleichbar mit Steam oder dem Epic Gamestore, welche exklusiv VR-Spiele anbietet. Mit einem Unterschied. Ihr könnt monatlich oder jährlich ein Abo abschließen und bekommt Zugriff auf  unzählige PC VR-Spiele. Darunter sind Titel wie Stride, Hyper Dash, Moss, Superhot VR, Arizona Sunshine und viele mehr. Leider sind ein paar Spiele selbst da noch hinter einer Paywall und nur Nutzern eines Jahresabos vorbehalten. Trotzdem lohnt sich ein Blick, da die wenigsten Spiele davon betroffen sind. Grade VR-Neulinge bekommen hier unzählige Spiele in ihre VR-Brille gezaubert. Wie ihr den freien Monat bekommt zeigen wir euch jetzt.

Viveport bietet euch viele Spiele innerhalb des Probeabos.

Snappt euch eure Quest und los gehts

Ladet euch mit einem Klick hier die Viveport Desktop Installation herunter und installiert sie auf eurem PC. Dann erstellt ihr euch einen Viveport Account und folgt den Anweisungen. Falls ihr Steam VR und die Oculus Software schon auf eurem PC habt, könnt ihr nach der Erstellung eures Accounts alles überspringen. Sonst werdet ihr recht gut von Viveport an die Hand genommen, wenn ihr noch komplette Neulinge im Bereich PC VR seid. Solltet ihr dennoch Probleme haben lasst uns gerne einen Kommentar da und wir helfen euch weiter. Danach klickt auf euer Profil und wählt dann den Unterpunkt „Settings“ oder „Einstellungen“ aus. Dort scrollt nach unten und auf der linken Seite seht ihr die aktuelle Viveport Versionsnummer und einen Knopf, um nach Updates zu schauen. Klickt da drauf, um die aktuellste Software zu installieren.

Hier könnt ihr nach Updates suchen oder die Sprache umstellen.

Danach schnappt ihr euch eure Oculus Quest oder Quest 2 und verbindet sie mit einem USB-Kabel mit eurem PC, während die Viveport Software geöffnet ist. Ihr solltet ein Pop-up-Fenster wie das in dem Screenshot unten vorfinden und klickt dann auf die rechte Fläche. Danach werdet ihr wieder von Viveport an die Hand genommen und folgt einfach den Anweisungen. Ihr müsst zwar im Verlauf euer Paypal-Konto, Kreditkarte oder Bankverbindung angeben. Doch gleich nach Abschluss des „Probe-Abos“ bekommt ihr die Möglichkeit euer Viveport-Abo zu kündigen, um so zu zukünftigen Kosten zu entgehen. Dies müsst ihr aber leider manuell im Viveport Infinity Menüpunkt machen.

Diese Meldung bekommt ihr nachdem ihr eure Quest via USB verbunden habt.

Ihr könnt das Abo direkt kündigen und trotzdem noch Viveport Infinity für die nächsten 30 Tage nutzen. Geht einfach auf euer Profilbild, dann auf Viveport Infinity und beendet dort euer Abo. Danach sollte bei euch vermerkt sein, dass euer Abo beendet wurde und alle Zahlungen abgebrochen werden. Bitte haltet euch daran und kontrolliert, ob das Abo wirklich dort beendet wurde. So fallen dann monatlich keine Kosten an und ihr könnt weiterhin alle Viveport Infinity Spiele bis zum Ablauf des Probeabos austesten. Für manche von euch wird das schon wieder zu viel sein und ich finde es auch schade, dass man Zusatzschritte machen muss, um monatlichen Kosten zu entgehen. Wenn ihr euch aber an die Anweisungen hier haltet, solltet ihr keine Probleme haben. Viel Spaß beim Austesten der unzähligen Spiele.

Ganz wichtig, dass ihr das Abo vor Ablauf des Probeabos kündigt, sonst fallen weitere Kosten an.

KURZE WARNUNG!

Ich muss darauf hinweisen, dass es sich hier nur um PC VR-Spiele handelt. Also ihr werdet immer euren Gaming-PC und eine Möglichkeit brauchen, diese Spiele mit eurer Quest spielen zu können. Dabei könnt ihr Air-Link, Virtual Desktop oder ein Link Kabel nutzen. Nachdem ihr im Viveport Menü eure Spiele ausgewählt und installiert habt, findet ihr in Steam VR Menü einen kleinen Viveport Unterpunkt. Wenn ihr da drauf geht, könnt ihr direkt aus Steam VR raus eure Viveport Spiele ohne viele Umwege starten. Sollte der Menüpunkt noch nicht da sein, startet Steam VR nochmal neu und wählt ein Spiel über die Viveport Desktop Software aus. Danach sollte alles normal funktionieren.

Ihr findet unten in der Leiste den Vive-Menüpunkt, wo alle eure Spiele sich befinden.

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.