Valve veröffentlicht 3D-Modelle der Index und Index Controller zur (fast) freien Nutzung

Valve hat die 3D-Daten der Index und ihrer Controller unter Creative Commons veröffentlicht, Modder können damit größtenteils frei arbeiten.

Wir stecken noch immer mitten in unserem ausführlichen Test der Valve Index – schließlich sind Ersteindrücke dann doch oft etwas anderes als längere Erfahrungen. Das hindert Valve aber nicht daran, die Mod- und Bastlerszene glücklich zu machen. Das Unternehmen hat die 3D-Dateien auf GitHub unter Creative Commons-Lizenz veröffentlicht. Mit diesen CAD-Daten lassen sich maßgeschneiderte Erweiterungen oder Verbesserungen der Index und ihrer Controller herstellen, einen 3D-Drucker vorausgesetzt.

Creative Commons 4.0 für Valve Index

Die CC4.0-Lizenz lässt euch die Daten zur privaten Verwendung frei nutzen, ihr könntet euch also beispielsweise eine weniger Fingerabdruck-sensible Frontplatte herstellen oder eigene Kopfhörerhalterungen entwickeln. Auch die Daten der Index Controller sind verfügbar, so dass Erweiterungen der Controller nichts im Wege steht. Eine Einschränkung gibt es: Wollt ihr Addons entwickeln um sie dann zu verkaufen, benötigt ihr das OK von Valve.

Ein weiterer Vorteil der Veröffentlichung: Wer eigenes Zubehör für die VR-Brille entwickelt, bekommt mit den Dateien auch einen Überblick, wo sich die zahlreichen Kameras für das Lighthouse-Tracking in Brille und Controllern befinden – eine Entwicklung, ohne diese zu verdecken und das Tracking zu verschlechtern wird damit deutlich erleichtert.

–> Seltsamer Screendooreffekt bei Valve Index? Wir haben eine Lösung für euch!

Valve-Taktik: Community einbeziehen

Bereits bei früheren Hardwareprojekten hat Valve die 3D-Dateien veröffentlicht. So konnte die Community die Steambox-Controller mit eigenen Ideen verbessern. So druckten sich die Nutzer Snap-On-Joysticks genauso wie kosmetische Mods die nur das Äußere verschönern sollten. Auch Razer experimentierte in der VR-Anfangszeit mit ihrer Open-Source-Brille OSVR, leider eher erfolglos.

Sollte jemand aus der Community einen 3D-Drucker haben: Gegen eine Faceplate der Index mit Legions-Logo hätten wir absolut nichts einzuwenden 😛 .

 

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.