Half-Life: Alyx dieses Wochenende um 40% reduziert und Half Life 2 VR Mod angekündigt

Heute dreht sich alles rund um die beliebte Half-Life Reihe. Von einem satten Rabatt, bis hin zu einem VR Mod, ist alles dabei.

Half-Life: Alyx zählt für viele Leute als eines der besten VR-Spiele, die es gibt. Wenn nicht sogar das beste VR-Spiel, welches wir auf Steam finden können. Dieses Wochenende könnt ihr das Spiel mit satten 40% Rabatt erhalten. Ihr zahlt also nur noch 29,99 Euro, statt des normalen Preises von 49,99 Euro. Falls ihr einen Gaming-PC euer Eigen nennt und ein PC VR fähiges VR-Headset habt, dann solltet ihr hier zuschlagen. Rabatte für Half-Life: Alyx sind eher unüblich und ich kann es nur jedem ans Herz legen, das Spiel mal zu probieren. Den Link findet ihr direkt hier drunter und ich wünsche euch jetzt schon viel Spaß im Kampf gegen die Combine.

Dank Mods mit Langzeitmotivation

Half-Life: Alyx bietet mittlerweile unzählige Mods, die von „Escape the Room“ Erfahrungen, bis hin zu einem BioShock Remake, eine Vielzahl von Bonus-Inhalten bringen. Somit  sind selbst nach Komplettierung der spiel eigenen Kampagne noch unzählige Stunden Spielspaß garantiert. Und es kommen immer mehr Mods dazu. Das Gute ist auch, dass diese Mods allesamt kostenlos im Steamworkshop zu Half Life: Alyx zu finden sind. Den Link zum Steamworkshop findet ihr direkt hier drunter. Hier bekommt ihr ordentlich Spielspaß für euer Geld.

Link zum Steamworkshop

Im Return To Rapture Mod erkundet die von BioShock versunkene Stadt in VR.

Half-Life 2 VR Mod angekündigt

Vor langer langer Zeit gab es sogar mal einen VR Mod für Half-Life 2. Dieser lief aber leider nur auf den ersten Oculus DK-Modellen. Nach Veröffentlichung der ersten Konsumer-VR-Brillen war der Mod leider obsolet und wurde nicht mehr unterstützt. In 2017 hatte sich dann ein Team von Moddern an die Arbeit gemacht, den Mod auch für neuere Headsets zum Laufen zu bringen. Doch blieb diese Ankündigung leider nur heiße Luft und der Mod wurde nie fertiggestellt. Nun haben sich aber ein paar bekannte Leute aus der VR-Mod Szene zusammengetan und wollen das Projekt wieder ins Leben rufen. Bisher klingt es recht vielversprechend und einer der bekanntesten VR-Modder ist auch an Bord. Der bekannte Modder, DrBeef,  ist bekannt für seine VR-Mods, wie Doom 3 und Return to Castle Wolfenstein. Wir können also auf etwas Großes hoffen. Die Ankündigung dazu habe ich euch hier übersetzt.

Vor ein paar Wochen haben sich @DrBeef und @cabalistic zusammengetan, um herauszufinden, wie sie das Projekt wiederbeleben und es auf den Weg bringen können. Das Ziel war es, die bestehende Arbeit des vorherigen Mod-Teams sinnvoll zu nutzen und so weit zu verbessern, dass so bald wie möglich eine Open-Source-Version zumindest in einem Alphastadium veröffentlicht werden kann, damit andere dazu beitragen können, das Projekt weiter zu verbessern.

In den letzten Wochen hat DrBeef fast den gesamten VR-Code umgeschrieben, so dass er jetzt viel besser läuft, und sogar die VR-Implementierung der Engine portiert, so dass sie mit Hilfe von DXVK Vulcan anstelle von DX9 verwendet! (aktuelle VR-APIs funktionieren nur mit DX11 und höher). Er hat auch eine Menge Probleme behoben, die das Spiel beeinträchtigten. Cabalistic hat auch etwas gezaubert und MSAA auch für Texturen zum Laufen gebracht.

Ein Datum für die Veröffentlichung gibt es bisher nicht. Auch gibt es noch einige Zweifel, ob der Mod noch auf der alten Version der Source-Engine laufen oder ob er auf die weitaus neuer CS:GO-Engine portiert werden soll. Jede der Möglichkeiten hat seine Vor- und Nachteile und wir hoffen, bald mehr von den Moddern zu hören. Die letzte Aussage des Teams habe ich hier für euch übersetzt.

Eine Sache, die wir abwägen müssen, bevor wir weitermachen, ist die Frage, ob wir das Projekt mit der SDK-Version von Source 2013 fortsetzen wollen (alle VR-Arbeiten wurden derzeit mit dieser Version durchgeführt). Oder ob wir auf die neuere CS:GO-Engine umsteigen wollen (alle aktualisierten Karten von [einem anderen Modder] wurden mit dieser Version erstellt). Wir sind uns zu diesem Zeitpunkt nicht sicher, wie groß der Rückschlag wäre, wenn wir die Engine wechseln würden. Ein Vorteil der Arbeit an der CS:GO-Portierung ist, dass eine Version von Portal 2 mit dieser Engine arbeitet, was bedeuten könnte, dass wir eines Tages eine Portal 2-VR-Portierung machen könnten (oder dies zumindest einfacher machen). Der Nachteil des Wechsels ist, dass das Projekt nicht open source sein könnte, da diese Version der Engine ein von Valve unterzeichnetes NDA erfordert, damit jeder Zugriff darauf hat.

Wir halten euch auf dem Laufenden, sollte es etwas Neues zu dem Half-Life 2 VR Mod geben.

Mit dem Half-Life 2 VR Mod wären dann alle Half-Life Spiele in VR spielbar.

 

Half-Life: Alyx
Half-Life: Alyx
Entwickler: Valve
Preis: 49,99 €

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.