Pimax 8K und 5K Plus im Langzeittest bei Sebastians MRTV und VoodooDE

Mit dem Fall der Stillschweigeerklärung (NDA) der Pimax 8K und 5K+ gibt es nun endlich vollwertige Reviews der Next-Gen VR.

Virtual Reality entwickelt sich stetig weiter, auch wenn es mitunter nicht den Anschein haben mag. Mit Pimax bringt ein chinesisches Unternehmen endlich frischen Wind in den VR-Markt und sorgt für einige Features, die wir bei den Klassikern HTC Vive und Oculus Rift schnell vermissen dürften. Ein großes Field of View sorgt für weniger „Taucherbrillenfeeling“ dank eines Sichtfeldes, das näher an dem des menschlichen Auges liegt als die Sichtfelder der bekannten VR-Brillen. Dazu kommen hohe Auflösungen um das Fliegengitter zu verringern.

Die Pimax 8K M1 ist bei Sebastian angekommen!

Pimax 8K und Pimax 5K Plus im Test

Einen ersten Eindruck konnten Kickstarter-Backer bereits vor kurzem in Berlin gewinnen, richtige und ernst zunehmende Tests erfordern aber deutlich mehr Zeit als ein paar Minuten (oder Stunden, hallo Carlos) mit der Hightech-Hardware. Zeit, die die beiden deutschen Betatester VoodooDE und Sebastian (der seinen Kanal Sebastians Alternative Realitäten nun auch in MRTV umbenannt hat und dem englischsprachigen MRTV) hatten: Sie haben (zusammen mit dem schwedischen VR-Youtuber SweViver) die Pimax 8K M1 in enger Zusammenarbeit mit Pimax verbessert und auch die M2-Version konnten sie in den letzten Wochen ausführlich testen.

Gleiches gilt für die überraschend dazugekommene Pimax 5K+, die gegenüber der Pimax 5K mit einem neuen Panel ausgeliefert wird und so eine bessere Pixeldichte aufweisen soll.

Alle vorab bekannten Informationen haben wir in diesem Artikel zusammengetragen

Nun ist am heutigen 16. September um 18 Uhr die NDA (Non Disclosure Agreement, Stillschweigeerklärung) gefallen und die mehr als ausführlichen Reviews von Voodoo und Sebastian sind verfügbar. Wie die beiden die Pimax-Brillen bewerten und wie sie sie im Vergleich zu Oculus Rift, HTC Vive (Pro) und Samsung Odyssey sehen erfahrt ihr in den Videos. Aufgrund der gigantischen Informationsmenge zumindest bei Voodoo müsst ihr dafür aber einige Stunden Zeit einplanen. Dank Timestamps zu den spannenden Punkten müsst ihr aber nicht zwingend alles ansehen sondern könnt zu den für euch interessanten Teilen springen.

Am Abend folgen dann noch Live-Talkrunden sowohl bei Sebastian (voraussichtlich ab ca. 19.30 Uhr) und VoodooDE (voraussichtlich ab ca. 21 Uhr), in denen ihr die beiden mit euren Fragen löchern dürft. Nutzt die Chance, die beiden haben sich in den vergangenen Monaten mit kaum etwas anderem beschäftigt und sind daher die kompetentesten Ansprechpartner die es aktuell in Deutschland geben dürfte.

Bei MRTV und SweViver auch mit englischer Sprache

Auch an englischsprachige VR-Fans ist gedacht: Voodoo hat englische Untertitel eingefügt, Sebastian hingegen veröffentlicht gleich zwei Reviews – eines auf deutsch bei Sebastians Alternative Realitäten (jetzt auch MRTV) und eines auf englisch beim bereits länger so benannten MRTV. Und natürlich könnt ihr auch bei Sweviver vorbeischauen, er ebenfalls englisch spricht.

Einen ausführlichen Artikel mit einer Zusammenfassung der Videoinhalte und Testergebnisse werden wir euch auch auf dieser Webseite bieten, nur für den Fall, dass ihr Infos lieber lest als sie zu hören.

Pimax 8K, HTC Vive Pro und Samsung Odyssey
Sebastian vergleich die Pimax-Brillen unter anderem mit Samsung Odyssey und HTC Vive Pro

Doch genug geschrieben, hier sind die Videos:

MRTV (ehemals Sebastians Alternative Realitäten) – Review der Pimax 5K+ und Pimax 8K

VoodooDE – Review der Pimax 5K+ und Pimax 8K

Update: Stellt den Testern eure Fragen – live, jetzt (nicht mehr)

 

 

[amazon_link asins=’B01M62A4VH,B0777H24ZG,B00B2HOV14,B0739Z7W8G‘ template=’ProductCarousel‘ store=’vr-legion-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’7de91033-b9c2-11e8-8d89-034749304cab‘]

Einige der Links in diesem Artikel sind (unter Umständen) sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über einen dieser Links bekommen wir eine kleine Provision, für euch ändert sich nichts.

Anzeige




10 Kommentare

  1. Ich hoffe nur, die bleiben auf dem Teppich mit ihren Preisen bei der pimax. Denn so toll hört sich das alles momentan nicht an.
    Viel höher als die Kickstarter Preise können Sie eigentlich nicht gehen, da das Headset ja immer noch nicht das kann, was es schon auf Kickstarter versprochen hat.

    Was mich stört:
    Ich brauche mindestens eine GTX 1080ti, habe immer noch Verzerrungen und einen schlechten schwarz wert. Dann habe ich auch keine integrierten Kopfhörer dabei. Diese Kompromisse würde ich nur eingehen, bei einem günstigen Preis.

    Mittlerweile bin ich der Meinung, dass dieses Komplettset weit unter 1000€ kosten muss, bevor ich da zuschlagen würde. Alles über 1000€, würde ich über dieses Headset gar nicht mehr nachdenken. Großes FOV schön und gut, aber nicht um jeden Preis. Es sei denn, bis zu veröffentlicht wird er noch einiges gefixt, vor allem bei der Performance und der Bildqualität. Wenn ich schon höre, dass die 8K ein schlechtes Bild hat als 5K plus bei gleichen Eingangssignal, da kann doch was nicht stimmen.
    Also ich bin wirklich mal über den finalen Preis gespannt, hoffentlich wird das nicht so ein Schock wie bei der Vive Pro.

  2. @ Kosu

    Jeder Backer bekommt integrierte Kopfhörer, und jeder normale Käufer kann sich das Deluxe Head Strap zukaufen.
    Dass es mehr nötige Leistung als bei der Vive und Rift braucht war klar.
    Für Backer waren es glaube Ich €430 Euro für die 8K. Die 5K ca. €340. Beides nach aktuellem Umrechnungskurs. 499 und 399 Dollar.
    Und es soll auf jeden Fall mehr kosten für die regulären Käufer, sonst gibt es auch einen Shitstorm der Backer…

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Seltsam ist dass die Tester mit dem Testtool „FOV test“ oder so ähnlich nur maximal 160° gemessen haben wollen.
    Das empfände Ich dann als Beschiss, wenn Pimax 200° als Large FOV versprochen hat.
    Den gleichen Test sollte schnellstmöglich jemand bei der StarVR One machen. Die haben ja 210° versprochen, und Tester beschweren sich nicht, finden den großen FOV sehr gut.
    Falls da auch so ein niedriger Wert bei raus kommt, kann man das entweder als Beschiss von Beiden ansehen, als Fehler der Test-App, oder sich denken „naja, wenn es bei StarVR One auch so wenig ist…“.

    Ich weiß jetzt immer noch nicht, 8K oder 5K+.
    Irgendwann ist man gezwungen sich zu entscheiden, will Pimax eine Antwort…
    Ich las dass die sich einig sind „5K+ nehmen“.
    Aber nur wegen geringerer nötiger Leistung? Seltsamerweise sagte aber „VoodooDE“, dass wenn man genug Leistung hat man zur 5K+ greifen soll. Was irgendwie unlogisch ist…
    Was sind nun noch die konkreten Vorteile der 8K?
    Ist sie „zukunftssicherer“? Auch ohne fette Grafikkarte…
    Ich kaufe GK gerne Gebraucht.
    Vor rund einem jahr die 980Ti für €275, und heute scheint sie das immer noch zu bringen.
    Und die 1070 soll eine vergleichbare Leistung haben, und einen ähnlichen Gebrauchtpreis haben. Warum dann wechseln? Weil man scheinbar eine neue Karte mit DP 1.4 braucht, statt 1.2.
    Aber das hat scheinbar noch keiner getestet (?).
    Gut wären auch mal Tests mit „alten“ Grafikkarten und diversen Spielen. Also auch mit einer 980, 980Ti, der 1060, 1070, 1080 und 1080Ti und der 5K+ und der 8K.
    Weniger braucht man auch für Vive etc. eher nicht mehr versuchen. Ich hatte er zufällig eine 980Ti gekauft, hatte auch 980 beobachtet. Und bei Rec Room etc. reicht das ja locker . Die 980Ti hat wohl rund 25% mehr Leistung also die 980.

    Wenn die 8K also kein Nachteil sein WIRD, ist es schon sicherer.
    Werden die 5K+ evtl. einmal weniger Wert sein als die 8K?
    Wenn Ich mich für die 5K+ entscheide, und später auf die 8K wechseln will, muss Ich evtl. drauf legen.
    Denn wenn Ich wechseln will, evtl. weil auf einmal Foveated Rendering für die Pimax raus ist, und die Leistung meiner Grafikkarte egal ist. Oder weil es ein oder zwei Jahre in der Zukunft so ist, dass Ich mir eine 1080Ti oder höher zulege.

    Wenn die 8K in Zukunft die bessere Brille ist, oder man sich jetzt die beste Karte kauft (evtl. als SLI), wäre die 5K+ kein Vorteil?!?

    • Das mit dem FOV erklärt sich recht einfach: Pimax gibt 200 Grad *diagonal* an, das ergibt die gemessenen 160/170 Grad *horizontal*. Bei StarVR soll es sich tatsächlich um das horizontale FOV handeln.

      • Das wurde aber bisher (Werbung um Backer) nicht erwähnt.
        Wurde nicht sogar immer vom horizontalen FOV geschrieben?

        Kann man evtl. noch andere Linsen bzw. diese waschbaren Plastikeinsätze (die sollen ja abnehmbar sein) plus Linsen herausbringen, die dann echte 200° böten?

    • @ Tobias
      Dass die Pimax mehr Leistung brauchen ist schon klar. Das Problem ist aber, dass sie brachial mehr Leistung brauchen. Meine Samsung odyssey kann ich locker mit einer GTX 1060 befeuern. Laut den Testern brauche ich mindestens eine gtx1080ti für eine pimax.
      Natürlich kann ich mir noch ein Headset Strap nachbestellen, aber dann wird das ganze ja noch teurer. Bei meiner Samsung Odyssey ist das schon integriert.
      Auch, dass alles teurer werden wird ist verständlich, aber ich hoffe es bleibt im Rahmen.
      Komplett Set war glaube ich 799$ für 8K. Also was spricht gegen 899$ bis 999$ bei Veröffentlichung?
      Oder muss das jetzt unbedingt teurer werden, damit sich die ganzen Baker befriedigt fühlen? Dafür haben sie ihr Headset schon wesentlich früher als alle anderen. Early Adopters Zahlen normalerweise immer mehr bei Erscheinung neuer Technik, siehe Smartphones.
      Ich möchte die Pimax jetzt nicht schlecht reden, ganz im Gegenteil, ich finde das Teil erst einmal sehr gut gelungen und sie bringt die anderen jetzt auf jeden Fall in Zugzwang. Sie können den Markt umkrempeln, wenn der Preis stimmt. Und ich glaube, dass viele so denken.
      Pimax 5k+ komplett: 799€ und alle anderen VR Brillen sehen kein Land mehr.
      Pimax 5k+ komplett: 1199€ … nöö, da brauche ich ja auch noch so eine dicke teure Grafikkarte… da warte ich lieber noch… denn 2000€ für alles zusammen ist mir dann doch zu viel…

      • PS:
        Hatte ich ganz vergessen, die ganzen Baker bekommen ja noch ihre Zusatztools die Sie gratis dabei bekommen. Das alleine sollte die Baker doch schon zufriedenstellen, selbst wenn die pimax jetzt zum selben Preis rauskommen würde, hätten sie immer noch einen erheblichen Vorteil als Baker gehabt.

  3. Pimax hatte einen Survey per Email verlinkt, wo jeder noch wechseln konnte. Kurz darauf verkündet, das wäre nicht mehr möglich. Und dann lag die Email bei vielen noch im Junkmail-Ordner.

    Scheinbar ist das aber eine Lüge.
    In einem Dt. Computerforum schrieb jemand dass die zwar per Email verkündet haben dass niemand mehr den Survey ausfüllen soll, und nicht mehr wechseln kann, aber er behauptet es noch vor einer Woche gemacht zu haben, und nun seine gewechselte zu erhalten (oder erhalten zu haben).
    Man kann irgendwo prüfen welche Backernummer welche Brille erhält? So kam das rüber.

    Ich bin echt überlegt die 5K BE zu wählen. Zur Sicherheit. Mehr als klappen kann es ja nicht.
    Man kann die 5K+ auch nicht mehr verbessern, den Schwarzwert nicht ändern.
    Aber man könnte den SDE der 5K BE zumindest theoretisch verschwinden lassen.
    Sogar DIY. Man kann doch auf die Displays zugreifen, oder?
    VoodooDE sagte einmal man kann das Gesichtsteil (das ganze Plastikteil) abnehmen.
    Hat man dann Zugriff auf die Displays wie bei Smartphones?

    Hier das 4x-Foto durch die Linse, darunter oben links und rechts Odyssey+ und Vive pro mit identischem Display:
    https://forum.pimaxvr.com/uploads/default/original/2X/5/5f1dd7185d3a0c711eb914ea8e125f48f3d51726.jpeg

    Ihr seht, das Bild der Odyssey+ viel besser aus, als das der Vive Pro.
    Trotz identischer Displays. Aber auf dem Display der Odyssey+ ist eine Anti-SDE-Folie.

    Diese gif habe Ich aus drei schiefen Bilder die „skai“ verlinkte gemacht:
    https://forum.pimaxvr.com/uploads/default/original/2X/7/7ae1894996d5a14e9a6dd2c896ee77b8e494f35e.gif
    Original, 2 Lagen and 4 Lagen Anti glare screen protector.

    Hier ist der Thread:
    https://forum.pimaxvr.com/t/anti-sde-for-pimax-5k-be/10466

    • Die Anti-SDE-Folie wirst du aber nicht einfach selbst aufbringen können, wenn es denn welche zu kaufen gäbe. Von daher ist das eher theoretisch 😉 . Für mich wäre die 5K+ LCD perfekt, mir ist der Schwarzwert weniger wichtig als das RGB-Display mit seinem sehr ruhigen SDE. Wir haben die O+ ja auch getestet, war schon toll aber mir reicht das an die Oculus Go erinnernde SDE in Verbindung mit großem FoV der 5K+. Wäre sicher anders, wenn ich Spiele mit viel Schwarz spielen würde. Oder generell mehr Zeit hätte mich den Spielen länger zu widmen. Trotzdem, einfach so das Display zuhause mit Anti-SDE zu beschichten dürfte nicht so easy sein. Ich lasse mich aber gerne überraschen.

  4. Wird es wegen der aktuell verschickten Rechnungen an Backer eigentlich mal Stunk-Artikel geben?
    Ich soll geschätzt über €150 nachzahlen, obwohl Pimax klar zugesagt hatte, dass Backer auf keinen Fall Gebühren für Zohl und Einfuhrsteuern zahlen werden, weil es aus England verschickt würde.
    Nun behauptet Pimax das die Backer das wohl missverstanden haben. Das Forum dass Ich hier verlinkt habe ist gelöscht worden.
    Gibt es irgendwo noch Kopien dieser Zusagen, oder hat Pimax es tatsächlich geschafft diese Zusage an die sich tausende erinnern dürften verschwinden zu lassen?!?

    Gibt es rechtlich irgendwelche Chancen dagegen vorzugehen?
    Muss man die Rechnung von FedEx, und die, die scheinbar noch kommen werden, bezahlen?
    Irgendjemand behauptet ohne Quelle im VRForum dass FedEx keine Rechnungen schicken dürfte.

1 Trackback / Pingback

  1. Preise der Pimax 5K+ und Pimax 8K sowie neues Modell 5KS kurz auf der Pimax-Webseite sichtbar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.